Üben und vertiefen

Aufrufe: 242     Aktiv: vor 7 Monaten, 3 Wochen

0

Ich weiß nicht wie das geht kann mir jemand helfen 

gefragt vor 7 Monaten, 3 Wochen
l
lisa kruas,
Schüler, Punkte: 28

 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
2 Antworten
0

Die Klammern werden aufgelöst indem du die Zahl die davor steht mit allen Ausdrücken in der Klammer multiplizierst, wie du im ersten Schritt auf deinem Bild sehen kannst. Dann wird vereinfacht indem man von beiden Seiten der Gleichung mit dem gleichen Ausdruck multiplizierst, dividierst, addierst, oder subtrahierst. Natürlich auch quadrieren oder Wurzeln ziehen, wobei das nur nötig ist wenn du eine Variable mit einem quadrat hast.
Das machst du so lange bis du nichts mehr kürzen kannst. Dann formst du auf deine Variable um und hast dein Ergebnis.

Wenn du zwei Variablen hast wie in deinem Fall, Formst du zuerst auf eine Variable um, und das Ergebnis kannst du dann in die Ursprungsgleichung einsetzen, so fällt eine Gleichung weg.
Lg

geantwortet vor 7 Monaten, 3 Wochen
k
kons.stum
Schüler, Punkte: 10
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Hi.

Das was kons.stum geschrieben hat ist auch richtig. allerdings hat er/sie das einsetzungsverfahren beschrieben und du sollst ja das gleichsetzungsverfahren anwenden, deswegen antworte ich hier nochmal in bezug auf das gleichsetzungsverfahren.

Die erste Gleichung hast du schon ganz gut umgeformt. (Du könntest sie noch durch 3 teilen, dann ist es später etwas einfacher zu rechnen) 

Bei der 2. Gleichung hast du dich direkt am Anfang verrechnet. zum einen müsste auf der linken seite (vom gleichheitszeichen) hinter der 4 noch ein y stehen. Zum anderen hast du auf der rechten seite aus dem "minus" ein "mal" gemacht..rechts müsste stehen: 5-9x-7y

Wenn du diese Fehler behoben hast, dann formst du die 2. gleichung so um, dass du dort auch irgendwann 35y=..... stehen hast. (wichtig ist dass da nicht -35y=..... steht, denn das ist nicht das gleiche wie 35y=...den Fehler hast du nämlich bei deiner Rechnung auch gemacht. Dort hast du 35y mit -35y gleichgesetzt)

So nun solltest du 2 Gleichungen haben bei denen auf je einer Seite das gleiche (35y) steht. Das heißt nun, dass auch das was auf der anderen Seite steht gleich ist, deswegen kannst du das nun gleich setzen. Daraus bekommst du also eine gleichung, wo nur noch x als unbekannte variable vorhanden ist. Du löst nach x auf und bekommst dafür eine zahl raus. diese Zahl setzt du in irgendeine gleichung ein und bekommst dann auch dein y raus

geantwortet vor 7 Monaten, 3 Wochen
s
sakundo
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 790
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden