Wurzelgleichung Fehler suche

Aufrufe: 116     Aktiv: vor 2 Wochen, 5 Tage

0
Das Ergebnis sollte -1 sein. Wo ist der Fehler ?

 

gefragt vor 3 Wochen, 1 Tag
m
meik,
Punkte: 10
 

Hab es auch nochmal ausführlich gerechnet. Hat geklappt. Vielen Dank   -   meik, vor 2 Wochen, 5 Tage
Kommentar schreiben Diese Frage melden
6 Antworten
1
@julja du musst dich irgendwo verrechnet haben. Kannst ja mal deine mit meiner rechnung vergleichen. Wenn du dann noch die pq formel anwendest müsstest du auf - 1 und 11 kommen
geantwortet vor 3 Wochen
s
sakundo,
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 790
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

naja wenn du das richtige ergebnis schon kennst, dann setzt doch einfach -1 ein und dann wirst du feststellen, dass dein erster schritt schon falsch ist.

du darfst nicht einfach jede wurzel für sich quadrieren. deine klammer muss vor der ersten wurzel anfangen und erst nach der letzten wurzel geschlossen werden.du hast da dann also eine binomische formel stehen..

geantwortet vor 3 Wochen, 1 Tag
s
sakundo,
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 790
 

Danke werd ich so nochmal versuchen   -   meik, vor 3 Wochen, 1 Tag
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Jetzt hast du mich aber neugierig gemacht. Wie geht das denn dann weiter? Da hat man dann ja eine üble Gleichung stehen. Soll man die dann ausrechnen können? Würde mich wirklich interessieren, denn solche
Sachen, die im ersten Moment so einfach aussehen, machen mir auch oft zu schaffen!

geantwortet vor 3 Wochen, 1 Tag
j
julja888,
Student, Punkte: 25
 

Hallo julja.
Am beste probierst du es einfach mal selber aus;-) so schwierig ist es gar nicht. Wenn du die 2. binomische Formel anwendest fallen die vorhandenen wurzeln weg und eine neue (bzw das produkt von 2 wurzeln) kommt hinzu. Im nächsten Schritt bringst du alles was keinen Wurzelausdruck enthält auf die andere Seite. Dann quadrierst du beide Seiten wieder. Diesmal ensteht auf der Seite mit den/der Wurzel/n keine binomische Formel mehr weil es sich um ein Produkt handelt, das du quadrierst. Jetzt sollten alle Wurzeln verschwunden sein und du löst eine "normale" quadratische gleichung
  -   sakundo, vor 3 Wochen, 1 Tag
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Hallo Sakundo,

Das ist aber nett, dass du so ausführlich antwortest! Ich hab getan, wie du sagtest. Das führte mich zu folgender quadratischen Gleichung:

\(23x^{2}+202x+239=0\)

Dann wandte ich die pq- bzw. abc-Formel (beides, weil ich auf Nummer Sicher gehen wollte) an und erhielt die Lösungen -1,409 und -7,373.... lol

Das ist ja sehr schön, aber definitiv nicht -1. Jetzt von mir die Frage: Was mache ich falsch?!

Eigentlich müsste ich Integralrechnung üben und schlage mich stattdessen mit Algebra rum. Aber ich finde es wirklich, wirklich schwer... :(

Lieben Gruß und Dank im Voraus! julja

geantwortet vor 3 Wochen
j
julja888,
Student, Punkte: 25
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Ohje, ich hab schon in meinem ersten Schritt Vorzeichenfehler entdeckt! Ich probier es morgen nochmal, jetzt ist die Konzentration hinüber. Vielleicht auch eine allzu willkommene Ablenkung von den Integralen ;) Hab Dank!

geantwortet vor 3 Wochen
j
julja888,
Student, Punkte: 25
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Ich habs... meine Güte, was ne schwere Geburt... aber umso schöner, wenns dann klappt! Vielen Dank!

geantwortet vor 3 Wochen
j
julja888,
Student, Punkte: 25
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden