Verständnisfrage

Aufrufe: 30     Aktiv: vor 1 Woche

0

Bei der Aufstellung einer Wendetangentengleichung muss man den x Wert des Wendepunktes in die erste Ableitung einsetzen. Wieso? und warum kommt dann nicht 0 raus. Tangente bedeutet doch m=0, aber das kommt nicht raus.

 

gefragt vor 1 Woche
n
no.n-ame,
Punkte: 12
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Du musst herausfinden, welche Steigung im Wendepunkt vorliegt. Deswegen setzt du den dazugehörigen x-Wert in die 1. Ableitung ein. Mit der Steigung weißt du, dass die Wendetangente m = f'(x) ist (wobei x die Stelle des Wendepunkts ist). 

Tangente bedeutet, dass eine Gerade (also die Tangente) einen Graphen nur in einem Punkt berührt. Das, was du meinst mit "Tangente ist immer m=0", kommt bestimmt daher, dass du vorher immer Hoch- und Tiefpunkte berechnet hast. Dabei hatten die Tangenten durchweg die Steigung m=0. 

geantwortet vor 1 Woche
m
mg.02
Schüler, Punkte: 585
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden