Schülerin 5 Klasse für Mathe begeistern

Aufrufe: 56     Aktiv: vor 6 Tage, 14 Stunden

0

Hallo,

wie viele andere Eltern sind wir gerade voll mit dem Homeschooling ausgelastet.

Wir tun uns besonders bei Mathe (4.Klasse) schwer. Meine Tochter hat massive Probleme sich auf Mathe einzulassen und sich (für mich) einfachste Dinge zu behalten.

Hat jemand eine Idee ?

Gruß

Normen

 

gefragt vor 6 Tage, 15 Stunden
n
norment,
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 18
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
4 Antworten
0

Hallo Normen,

die Abneigung zur Mathematik stellt sich bei Kindern (meiner Meinung nach) nur durch die Schule ein. Kinder lassen sich durchaus für Mathematik begeistern, solange man sie Mathematik "erleben" lässt. Das bedeutet am besten mit allen Sinnen wie Hören, Sehen, Fühlen etc. Mit praktischen und naturnahen Beispielen aus eurem Leben/Alltag sollte das Lernen etwas leichter fallen. Am besten wäre es natürlich, wenn eure Tochter von sich aus Mathematik betreibt, ohne dass sie es überhaupt als solche wahrnimmt (da fällt mir spontan Spielen mit Legosteinen ein, aber sicherlich gibt es da noch viele weitere Möglichkeiten). Mit Bildern lernt es sich übrigens besser. Meiner persönlichen Erfahrung nach ist trockene Rechnerei der Tod der Neugier.

Ich hoffe, euch ein paar nützliche Ansätze geliefert zu haben.

Viel Erfolg und bleibt gesund!

LG

Ben

geantwortet vor 6 Tage, 14 Stunden
matheyogi
Student, Punkte: 265
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Hi Norman!  Zeige ihr den Bezug zum Alltag . Lass deine Tochter in den Grundrechenarten ERLEBEN, was sie jetzt schon alles kann. Schenke ihr so immer wieder Erfolgserlebnisse, die mit dem Leben deiner Tochter zu tun haben! 

(Zum Beispiel: Ihr fährt Fahrrad. Nachher schaut ihr, wie weit ihr gefahren seid und welche Zeit ihr dafür gebraucht habt. Dann plant ihr eine andere Tour und rechnet aus, wie lange ihr dann unterwegs sein werdet. ....u. ä.)

Viel Erfolg!

geantwortet vor 6 Tage, 15 Stunden
g
gina67
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 100
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Ich würde das Mathematik "Erlebnis" in zwei Lebensbereichen durchführen.

Zum einen zu Hause am Schreibtisch, zum anderen draußen in der Welt. 

Wenn man im Alltag mathematische Gegebenheiten aufgreift und immer wieder zusammen bespricht, kann man einen Bezug herstellen, Brücken bauen und es besser im Kopf behalten.

Wenn man also gerade Rechnen mit Kg macht und man über eine Brücke mit max. Belastung 2t fährt, kann man fragen wie viel kg das wären.

geantwortet vor 6 Tage, 14 Stunden
d
derpi-te verified
Schüler, Punkte: 839
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden