Boolesche Funktion aus Wertetabelle aufstellen

Aufrufe: 68     Aktiv: vor 3 Wochen, 6 Tage

0

Das ist eigentlich kein Problem wenn man nur einen Ausgang hat.

Aber wie soll das gehen wenn man 4 Eingangsvariablen und 16 Ausgänge hat?

 

Z.B

x1 x2 x3 x4 Als Eingansvariablen

und a0 bis a11 bis als Output

Ich habe schon ein sehr gigantische Wertetabelle aufgestellt und daraus soll ich jetzt eine Boolesche Funktion B^4 → B^12 bilden.

 

Gibt es da eine geeignete Herangehensweise?

 

gefragt vor 1 Monat
q
quecksilva,
Student, Punkte: 26

 

Was heißt, du sollst eine boolesche Funktion bilden? Sollst du einen Funktionsterm angeben oder eine Wertetabelle oder wie sollst du die Funktion darstellen?   -   digamma, verified vor 4 Wochen, 1 Tag

Also die gesamte Fragestellung lautet:
"Gib eine Boolesche Funktion f : B4 → B12 durch eine Wahrheitstabelle und durch Boolesche Ausdrücke an, die die Steuerung der Röhren realisiert."

Nicht sicher was gemeint ist.

  -   quecksilva, vor 4 Wochen, 1 Tag
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0
Der erste Teil ist ja durch die Wahrheitstabelle erfüllt. Jetzt musst du nur noch `a_0, ..., a_11` jeweils durch Boolesche Ausdrücke von angeben, in denen `x_1, ..., x_4` vorkommen. Jeweils, dass heißt jeden der Ausgänge einzeln. Diese Ausdrücke setzt du dann zu einem 12-Tupel zusammen.
geantwortet vor 4 Wochen, 1 Tag
d
digamma verified
Lehrer/Professor, Punkte: 7.58K
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden