Würfelaufgabe

Aufrufe: 50     Aktiv: vor 5 Tage, 10 Stunden

0

Von drei äußerlich nicht unterscheidbaren Würfeln ist einer ideal und zwei verfälscht. Bei letzteren erscheint die Zahl 6“ mit Wahrscheinlichkeit 1/2, während die anderen Zahlen jeweils mit Wahrscheinlichkeit 1/10 auftreten. Man wähle nun rein zufällig“ (gleichverteilt) einen der drei Würfel und werfe diesen.

  1. a)  Geben Sie einen geeigneten Wahrscheinlichkeitsraum fu ̈r das Zufallsexperiment an.

  2. b)  Mit welchen Wahrscheinlichkeiten erscheinen bei diesem Experiment die Zahlen von 1 bis 6

  3. c)  Angenommen man würfelt eine 2“. Wie groß ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass der Ausgewählte Würfel

      1. - verfälscht,
      2. - unverfälscht ist?

 

gefragt vor 6 Tage, 21 Stunden
a
aaaamexxx,
Punkte: 10

 

Hast du schon irgendwelche Ansätze?   -   derpi-te, verified vor 6 Tage, 20 Stunden

Zeichen doch mal ein Baumdiagramm und stell dein Ergebnis hier rein. Damit kann man dann gut arbeiten   -   derpi-te, verified vor 6 Tage, 20 Stunden
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Beispiel für die zahl 1 

Die Wahrscheinlichkeit den 1/2/3 Würfel zu wählen ist 1/3  und bei dem idealen Würfel (1 Würfel) liegt die Wahrscheinlichkeit die 1 zu bekommen  bei 1/6 

jetzt multipliziert man die 1/3 mit der 1/6 =1/18

Nun gehts mit dem 2 würfel  (verfälschtem Würfel ) weiter. Die Wahrscheinlichket die 1 zu bekommen liegt bei 1/10 

Jetzt 1/10 * 1/3 multiplizieren = 1/30

bei dem 3 würfel ist es die gleiche Wahrscheinlichkeit also 1/30

Nun muss man alle drei Wahrscheinlichkeiten addieren

1/18 + 1/30 + 1/30 = 5/90 + 3/90 + 3/90  = 11/90

Die Wahrscheinlichkeit die 1 zu bekommen liegt bei 11/90

ich hoffe ich könnte dir weiter helfen :)

geantwortet vor 5 Tage, 10 Stunden
h
hildegardis
Punkte: 10
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden