Was ist eine Basis und wofür braucht man sie?

0

Hallo,

kurz und knapp:

\(B\subset V\) heißt Basis eines Vektorraums \(V\),

falls \(B\) ein linear unabhängiges Erzeugendensystem von \(V\) ist.

 

Gruß,

Gauß

 

geantwortet vor 1 Jahr
carl-friedrich-gauss,
Lehrer/Professor, Punkte: 1.96K
 

BV was war das nochmal?   -   xjsmx, kommentiert vor 1 Jahr

B ist eine (echte) Teilmenge von V.   -   maccheroni_konstante, verified kommentiert vor 1 Jahr
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Hallo,

2 Basisvektoren (/Einheitsvektoren) \(\vec{e_x}\) und \(\vec{e_y})\) legen im \(\mathbb{R}^2\) Raum ein ebenes rechtwinkliges Koordinatensystem bzw. einen Vektorraum fest. Sprich die Basis ist die kleinste Menge an Vektoren, aus denen ein bestimmter Vektor linearkombiniert werden kann. Denn man kann Vektoren durch Linearkombinationen durch andere Vektoren darstellen.

geantwortet vor 1 Jahr
m
maccheroni_konstante, verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 14.72K
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden