Kritische Werte für n>20; Mann-Whitney-U-Test / Wilcoxon-Rangsummen-Test

Aufrufe: 123     Aktiv: vor 1 Jahr

-2

Hallo zusammen,

ich benötige die kritischen Werte für o.g. Tests. In meinem Fall ist n=434 und m=1045, alpha 0.5.

Wikipedia liefert zwar Formeln, aber ich verstehe sie nicht, kann mir bitte jemand helfen?

Viele Grüße
Raca

 

gefragt vor 1 Jahr
r
raca,
Student, Punkte: 40
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Hallo,

ich habe mit dem Test leider noch nicht selbst gerechnet, finde es hier allerdings sehr schön beschrieben. 

Wenn sich dennoch Fragen auftun melde dich nochmal. Zusammen bekommen wir die Aufgabe bestimmt gelöst :)

Grüße Christian

geantwortet vor 1 Jahr
christian_strack verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 22.59K
 

Hallo,

danke für die Antwort und bitte entschuldige die späte Reaktion. Das Vorgehen habe ich verstanden und auch schon berechnet. Nur der kritische Wert fehlt mir, der mir sagt, ob ich H0 verwerfen kann oder nicht. Für die Tabellen sind mein n und m zu groß.

Grüße Raca
  -   raca, vor 1 Jahr

Habe das Problem gelöst, indem ich ein Statistikprogramm benutzt habe.

Ein kleiner Tipp: falls das nicht geht, berechnet man bei so großen n/m nicht die exakten kritischen Werte, sondern die annähernden.
  -   raca, vor 1 Jahr

Sehr gerne. Das freut mich zu hören.
Und danke das du deinen Tipp noch teilst :)
Grüße Christian
  -   christian_strack, verified vor 1 Jahr
Kommentar schreiben Diese Antwort melden