Bruchgleichungen

Aufrufe: 94     Aktiv: vor 11 Monate, 2 Wochen

0

Moin zusammen,

ich habe eine grundlegende Frage:

Wie macht man bei Bruchgleichungen die Nenner gleichnamig, wenn sie aus Polynomen bestehen? Also z.B. steht im einen Nenner 3-2x und im anderen 2x-1. Grundsätzlich muss man ja in Faktoren zerlegen und dann die Faktoren miteinander multiplizieren, aber wie geht das bei diesen beiden Polynomen?

 

Danke im Voraus und Gruss

 

gefragt vor 11 Monate, 2 Wochen
s
student-ms,
Student, Punkte: 55
 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Hallo,

du erweiterst den jeweiligen Bruch mit dem Nenner des anderen Bruches.

 

geantwortet vor 11 Monate, 2 Wochen
h
anonym
Punkte: 242
 

Hier mal ein Beispiel: \(\frac{ x^2+2 }{ 3*x+5 }+\frac{ 2*x^2+3 }{ 5*x+1 }=\frac{ (x^2+2)*(5x+1) }{ (3*x+5)*(5*x+1) }+\frac{ (2x^2+3)*(3*x+5) }{ (5*x+1)*(3*x+5) }=\frac{ (x^2+2)*(5x+1)+(2x^2+3)*(3x+5) }{
(5x+1)*(3x+5) }\)
  -   anonym, vor 11 Monate, 2 Wochen

ja, und wenn dann noch ein Term ohne Bruch steht muss man diesen einfach mit: (5x+1)*(3x+5) mulitplizieren oder?   -   student-ms, vor 11 Monate, 2 Wochen

ja genau, aber im Zähler und Nenner multiplizieren, damit du des Ausdruck erweiterst und damit den Wert nicht änderst   -   anonym, vor 11 Monate, 2 Wochen

aber wie mache ich es denn, wenn ich die Nenner w+1, w+2 und w+4 habe? Auch einfach alle 3 miteinander multiplizieren?   -   student-ms, vor 11 Monate, 2 Wochen

Du kannst sie entweder direkt die drei Brüche auf einen gemeinsamen Hauptnenner bringen oder du gehst stückweise vor, d.h. du summierst zuerst die ersten beiden(wie oben) und summierst dann den dritten separat hinzu   -   anonym, vor 11 Monate, 2 Wochen

ja eben wie bringe ich diese 3 auf einen Hauptnenner? Das ist das, was ich nicht checke   -   student-ms, vor 11 Monate, 2 Wochen

\(\frac{ a }{ w+1 }+\frac{ b }{ w+2 }+\frac{ c }{ w+4 }=\frac{ a*(w+2) }{ (w+1)*(w+2) }+\frac{ b*(w+1) }{ (w+1)*(w+2) }+\frac{ c }{ w+4 }=\frac{ a*(w+2)+b*(w+1) }{ (w+1)*(w+2) }+\frac{ c }{ w+4 }= \frac{ (a*(w+2)+b*(w+1))*(w+4) }{ (w+1)*(w+2)*(w+4) }+\frac{ c*(w+1)*(w+2) }{ (w+1)*(w+2)*(w+4) }=\frac{ (a*(w+2)+b*(w+1))*(w+4)+c*(w+1)*(w+2) }{ (w+1)*(w+2)*(w+4) }\)

Zum Vorgehen: du bildest zuerst den Hauptnenner der ersten beiden Brüche und fasst diese zusammen. Danach hast du aus 3 Brüchen 2 Brüche gemacht. Danach dasselbe Vorgehen und zusammenfassen.
  -   anonym, vor 11 Monate, 2 Wochen

aha also einfach alle 3 miteinander multiplizieren?   -   student-ms, vor 11 Monate, 2 Wochen

Genau, dann hast du den Hauptnenner. Dann musst du noch die Zähler dementsprechend mit den anderen beiden erweitern.   -   anonym, vor 11 Monate, 2 Wochen

hubble könntest du mir bei meiner letzten frage helfen ist dringend :D. Nur wenn du Zeit hast natürlich
  -   h.ii, vor 11 Monate, 2 Wochen

Welche Aufgabe genau?   -   einmalmathe, verified vor 11 Monate, 2 Wochen

auf meinem profil
  -   h.ii, vor 11 Monate, 2 Wochen

Nun:

\(\displaystyle \frac{P(x)}{3-2x} + \frac{Q(x)}{2x-1} = \frac{P(x)(2x-1)}{(3-2x)(2x-1)} + \frac{Q(x)(3-2x)}{(2x-1)(3-2x)}\) – die Nenner sind nun gleichnamig (\(\displaystyle P(x)\) und \(\displaystyle Q(x)\) sind Polynome – diese können auch nur konstante Abbildungen sein, also Zahlen).
  -   einmalmathe, verified vor 11 Monate, 2 Wochen
Kommentar schreiben Diese Antwort melden