Preiselastizität

Aufrufe: 150     Aktiv: vor 10 Monate, 4 Wochen

0
Bei welcher Nachfragemenge geht eine 4%-ige Mengenreduzierung mit ebenfalls einer 4%-igen Preissteigerung einher?

 

gefragt vor 11 Monate
O
anonym,
Student, Punkte: 35
 

Die Lösung lautet übrigens x = 9 ME.   -   maccheroni_konstante, verified vor 10 Monate, 4 Wochen
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Hallo,

ich habe leider nicht sonderlich viel Erfahrung im Bereich Finanzmathematik, aber fehlt hier nicht eine Angabe? 

Aus den beiden prozentualen Angaben, kannst du die Preiselastizität berechnen

\( \epsilon = \frac {-4\%} {4\%} = -1 \)

Das Minus entseht, da die Menge sinkt und somit \( Q_1 > Q_2 \). 

Jetzt weiß ich aber leider nicht wie man von hier zur Nachfragemenge kommen soll. Die Aufgabe ist so meiner Meinung nach nicht eindeutig lösbar.

Grüße Christian

geantwortet vor 10 Monate, 4 Wochen
christian_strack verified
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 22.69K
 

Ja, die Person hat mal wieder nur eine Teilaufgabe gestellt, ohne die Funktion beizufügen.   -   maccheroni_konstante, verified vor 10 Monate, 4 Wochen

Ich verstehe. Danke für die Bestätigung. :)

Grüße Christian
  -   christian_strack, verified vor 10 Monate, 4 Wochen
Kommentar schreiben Diese Antwort melden