Mathe im reallife.

Erste Frage Aufrufe: 122     Aktiv: 24.04.2022 um 08:45

0
Hallo ich bräuchte Hilfe bei einer Rechenaufgabe aus dem reallive. Wahrscheinlich ganz simpel ich komm aber leider nicht drauf😢. 
Person a zahlt 12x550€ Miete 
Person b zahlt 12x650€ Miete 
Die nebenkostennachzahlung beträgt 450€
 
Wie rechnet man das aus damit beide aufs Jahr gleich viel gezahlt haben. Bzw wie hoch ist der Ausgleich die eine Person zahlen muss. 
 
Dankeschön.
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
2 Antworten
0
Im Prinzip hast du alles schon aufgeschrieben. Das musst du jetzt noch rechnen.

Betrachte das Jahr. Wer hat wieviel gezahlt? Wenn beide Personen im Jahr gleich viel zahlen sollen, ergibt sich damit sofort, wer wem noch etwas zahlen muss.
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 3.88K

 

Kommentar schreiben

0

ich gehe aufgrund der Formulierung davon aus, dass es sich tatsächlich um ein Problem aus deinem Leben handelt (und nicht um eine Schulaufgabe) und daher eine konkretere Antwort, als die hier übliche Hilfe zur Selbsthilfe sinnvoll ist (kann mich natürlich auch irren)

Die Nebenkosten wurden vermutlich noch nicht bezahlt, davon gehe ich im Folgenden aus ( falls doch, käme es darauf an ob gleichverteilt oder nicht.)

Gesamtbetrag (beide Jahresmieten  + Nebenkosten) durch 2 teilen, damit ergibt sich, was jeder zu zahlen hätte. Bildet man die Differenz, zum jeweils bezahlten Betrag, ergibt sich, wer zu wenig bezahlt hat. Der überweist dann die Nebenkosten, der Rest geht an den anderen Mieter .

 

 

Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 447

 

Vorab nein du irrst dich nicht. Mit der ersten Antwort konnte ich tatsächlich nix anfangen. Ich versuche es mal mit deinem Weg auszurechnen.
Ja die Nebenkosten sind noch nicht bezahlt. Müssen noch überwiesen werden und die Differenz an Mieter b. Danke erst mal.
  ─   userc30769 23.04.2022 um 10:31

@userc30769 Es tut mir leid, dass du mit meiner Antwort nichts anfangen konntest. Es war etwas schwierig, dir zu antworten, ohne dir alles genau vorzurechnen. Da hier im Forum genau dies nicht erwünscht ist, hatte ich gehofft, in einen Dialog mit dir zu treten.   ─   lernspass 23.04.2022 um 21:29

Aus meiner Sicht ist in der Aufgabe das Setting aber auch nicht ganz klar. Das reale Leben ist eben kompliziert.

Mich wundert nämlich, dass nicht beide Personen jeweils die Hälfte der Miete bezahlen. Warum bezahlt b aber 100 Euro mehr pro Monat? Wenn das Zimmer größer ist, dann müsste ja auch die Nebenkostennachzahlung im gleichen Verhältnis aufgeteilt werden... Ansonsten kann man solche Probleme vermeiden, wenn immer beide die Hälfte bezahlen. Dann muss man eben alles durch 2 teilen und ist fertig.
  ─   joergwausw 24.04.2022 um 05:07

ob das Problem üblich ist oder vorab anders hätte gelöst werden können, steht hier doch gar nicht zur Debatte. Es wurde so gemacht und soll im Nachhinein geändert werden, über die Gründe dafür kann man nur spekulieren, auf fb gäbe es eine Frage- und Ratschlagsrunde dazu ^^. und ich kann mir einige Settings vorstellen, wie das entstehen kann Wenn mit den NK nicht die Heizung abgedeckt wird, wo tatsächlich nach qm abgerechnet wird, sondern Wasser, Strom, TV, Reinigung, Winterdienst und was sonst noch alles eher von der Personenzahl und weniger von der Zimmergröße abhängt, ist eine 1:1 Abrechnung auch gerechtfertigt.   ─   patricks 24.04.2022 um 08:45

Kommentar schreiben