0
Hallo,

ich möchte die Ableitung dieser Lösung für die Ladungen und Einzelvarianzen bei einem 1-Faktor-Modell für p=3 verstehen, aber ich komme nicht dahinter, wie hier die Lösung zustandekommt?




Meiner Meinung nach müsste schon das Produkt aus Ladungsmatrix * transponierter Ladungsmatrix anders aussehen? Da nur ein Faktor existiert?

Ich wäre über jeden Ansatz sehr dankbar! 

LG
Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 50

 
Kommentar schreiben
0 Antworten