Bpd/bcd Problem Abi 2022 NRW GK Stochastik

Erste Frage Aufrufe: 264     Aktiv: 30.04.2023 um 20:57

0


Hallo zusammen,
ich bearbeite gerade eine Abiklausur aus dem Abi des letzten Jahres mit folgender Aufgabe:

folgende Werte erschließen sich mir daraus: n= 200 p=0,08 und k = kleiner/gleich 9 
daraus ergibt sich: P(X kleiner/gleich 9) 

Lösen würde ich die Aufgabe mit Bpd(9;200;0,08), das Ergebnis wäre P= 0,0191

Laut Lösung ist das Ergebnis P= 0,03737
auf dieses Ergebnis kommt man indem man Bcd(9;200;0,08) rechnet. Mir erschließt sich diese Rechnung nicht,weil Treffer von 1 bis 9 innerhalb der gesetzten Grenze liegen. Durch die Berechnung mit Bcd würde meines Wissens nach nur die Wahrscheinlichkeit für 9 Treffer berechnet werden. 

Vermutlich habe ich irgendeinen Fehler beim Verständnis von Bcd und Bpd gemacht, kann mir da jemand helfen?

Viele Grüße 
Philipp

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 12

 

Als Neuling lies bitte den Kodex (link oben rechts). Insb. sind Doppelfragen nicht erwünscht. Lösche also Deine andere Frage. Ergänzungen kannst Du hier einbringen (oben "Frage bearbeiten").   ─   mikn 30.04.2023 um 19:24
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Du hast hier die Bedeutung der Funktionen bpd und bcd verwechselt. Das c steht für cumulative, also kumuliert.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 30.55K

 

Kommentar schreiben