Quadratische Gleichungen

Erste Frage Aufrufe: 64     Aktiv: 04.09.2021 um 23:44

0
Hallo ihr lieben.. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich sitze hier vor einer quadratischen Gleichung und komme nicht auf die Lösung, die im Buch steht.

9/5*x²-16/5=0

Die Lösung laut Buch wäre +,- 4/3

Ich frag mich da nur wie geht das? Auch wenn ich es in den Onlinerechner eingebe kommt da nicht +,- 4/3 raus..

Bitte bitte um Hilfe..

Danke Kathi
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
2 Antworten
0
aus \(\frac {9} {5}x^2- \frac {16} {5}=0\) folgt \(x^2=\frac {16} {9}\)
Da braucht man doch keinen Onlinerechner
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 8.74K

 

Kommentar schreiben

0
Hallo,

als erstes multiplizierst du beide Seiten der Gleichung mit 5, damit kommst du auf   9x² - 16 = 0.

Dann bringst du die -16 auf die rechte Seite und änderst das Vorzeichen, also   9x
² = 16.

Jetzt dividierst du beide Seiten der Gleichung durch 9:   x
² = 16/9.

Ziehe zuletzt auf beiden Seiten die Wurzel:   x = +,- 4/3

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen :)
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 10

 

Hey, erstmal Willkommen auf der Plattform. Bitte poste keine vollständigen Lösungen. Damit nimmst du den Fragestellern die Gelegenheit, selbst über die Aufgaben und eigenen Rechnungen nachzudenken. Das ist in den meisten Fällen nicht hilfreich (auch dann nicht, wenn Lösungen gefordert werden). Siehe dazu auch unseren Kodex.   ─   cauchy 04.09.2021 um 12:35

1
Hallo. Da die Frageschreiberin die Lösungen bereits im Buch vorliegen hatte, ist es meiner Meinung nach eigentlich in Ordnung, den Lösungsweg dazu zu erklären. Die Gelegenheit, selbst über die Aufgabe nachzudenken hat das Buch ihr so oder so schon genommen und da ich die einzelnen Rechenschritte erklärt habe, hat meine Antwort sie höchstwahrscheinlich dazu gebracht, die einzelnen Schritte nachzuvollziehen und bei anderen Aufgaben anwenden zu können. Ich frage mich nur, wie ich anders hätte antworten sollen, wenn sie bereits die Lösung hat, aber nach dem Rechenweg fragt?
Viele Grüße
  ─   merlin.batta 04.09.2021 um 16:09

Hi :) In diesem Fall war es wahrscheinlich nicht unbedingt falsch einen Weg mit Erklärung zu posten :) Grundsätzlich hat cauchy natürlich recht, dass wir kein Lösungsservice sein wollen, wenn die Lösung gesucht wird. Schön, dass du auf dem Forum bist und hilfst ;) Mal so ein Tipp aus Erfahrung: Du hättest bspw. auch die ersten Schritte zeigen können und dann mal die Fragestellerin zurückfragen können, wie es weiter geht, aber auch so war deine Antwort in diesem Fall noch voll im Rahmen. Viel Spaß weiterhin im Forum ;)   ─   derpi-te 04.09.2021 um 16:30

1
Hallo derpi-te, danke für die verständnisvolle Antwort! In Zukunft werde ich auf jeden Fall darauf achten, nicht direkt den kompletten Lösungsweg vorzugeben. Viele Grüße   ─   merlin.batta 04.09.2021 um 17:52

Hi Merlin, freut mich wirklich sehr, dass du hier im Forum mithelfen willst. Der Weg, den du gehen willst, ist auf jeden Fall richtig… auch wenn einige Lösungsfordernde Fragesteller*innen ihn nicht mögen werden ;) Einfach dein Ding machen :D   ─   derpi-te 04.09.2021 um 23:44

Kommentar schreiben