Eintauchstelle in Epsilonstreifen

Aufrufe: 219     Aktiv: 07.06.2022 um 19:56

0
Hallo, bei der Teilaufgabe cii) ist mir unklar, warum mein Vergleichszeichen genau umgekehrt ist. 
Die Frage ist doch, ab welchem x-Wert meine Funktion in den Epsilonstreifen "eintaucht" und nicht mehr "rauskommt". Ich weiss, dass bei Ungleichungen das Zeichen vertauscht wird, wenn man mit einer negativen Zahl dividiert/multipliziert, dies ist aber hier nicht der Fall. 

Der Wert 66.67 an sich sollte stimmen, da er in g(x) eingesetzt genau den y-Wert unter der Grenze des Epsilonstreifens liefert.

EDIT vom 07.06.2022 um 18:30:

So haben wir die Definition notiert: