Zentrische Streckung ins Negative, Spezialfall bei m=-1?

Erste Frage Aufrufe: 1106     Aktiv: 12.06.2020 um 23:51

0

a) Wie soll man den Streckungsfaktor ausdrücken außer, dass er angibt um welchen Faktor er das geometrische Objekt streckt?

b) Wird das Dreieck bei einer negativen zentrischen Streckung also verkleinert, aber was passiert bei m=-1?

gefragt

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1

Bei a) ist gemeint: Mit Größen aus der Zeichnung. Also zum Beispiel `m = (overline (A'B'))/(overline (AB))`

Bei b) nein, negative Streckfaktoren bedeuten nicht verkleinern. Verkleinern bedeutet, dass der Streckfaktor kleiner als 1 ist. Ein negativer Streckfaktor bedeutet, dass die Bildpunkte auf der andern Seite von Z liegen (also wenn man die Strahlen nach hinten verlängert). `m = -1` bedeutet eine Punktspiegelung an Z.

Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 7.74K

 

Kommentar schreiben