Flächenberechnung mit Simpson-Verfahren - Fläche eines Sees berechnen

Erste Frage Aufrufe: 43     Aktiv: 10.03.2021 um 03:04

0
Hallo,

ich muss den Flächeninhalt des Verler Sees mithilfe des Simpson-Verfahrens berechnen.

Ich weiß nicht, wie ich anfangen soll, da diese Fläche ja überall krummlinig begrenz ist.

Als Hilfsmittel darf ich Excel benutzen, ich weiß jedoch nicht, wie ich die Befehle dort so gebe, dass Excel auch nur die Fläche des Sees und nicht mehr berechnet.

Bitte um schnelle Antwort, Ansätze würden mir auch schon helfen.

Danke!



Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Kannst Du bitte noch erläutern, was bei euch das Simpson-Verfahren ist? Mir ist nur die Simpsonregel zur Approximation eines Integrals bekannt. 

Wenn das keine Voraussetzung ist, würde ich eine Indikatorfunktion aufstellen. Wenn also der See durch die Menge \( A \) beschrieben wird, dann kannst Du \( \int_{R^2} 1_A d \mu \) bestimmen, wobei \( 1_A (\omega) = \begin{cases} 1, \text{ falls } \omega \in A \\ 0, \text{ sonst} \end{cases}  \) ist. Dieses Integral kannst Du dann mit einer Monte Carlo Integration approximieren.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 300
 

Kommentar schreiben