Wie bestimmt man h(y) bei Aufgabe 5?

Aufrufe: 587     Aktiv: 29.11.2020 um 11:44
1

Das Verschwinden der Rotation ist die sogenannte Integrabilitätsbedingung. Dann ist der Integrand im Kurvenintegral als Gradient eines skalaren Potentials darstellbar, oder anders gesagt, dann ist der Integrand ein vollständiges Differenzial und das Kurvenintegral vom Weg unabhängig. Im Zweidimensionalen kann man einmal meine Videos anschauen. Aufgaben mit Lösungen im Dreidimensionalen findet man in meinem Buch "Mathematik Klausurtrainer".

Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 6.14K

Vorgeschlagene Videos
 

Leider scheint diese Antwort Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Professorrs wurde bereits informiert.
1

Die Funktion muß so bestimmt werden, das die Rotation des Vektorfeldes der Nullvektor ist. Ich denke, da kommt h(y) = -0,5 y^2 heraus, denn f_y nach z muß die Ableitung von h nach y sein.

Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 6.14K

 

Das ist richtig, vielen Dank! Warum muss die Rotation null sein?   ─   bukubuku 29.11.2020 um 01:00

Leider scheint diese Antwort Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Professorrs wurde bereits informiert.