Kartesische Form in Exponentialform umwandeln

Erste Frage Aufrufe: 293     Aktiv: 09.11.2022 um 22:12

0
Hallo, ich würde gerne wissen, wie ich diese Kartesische Darstellung umformen kann in die exponentialform.

z^2+4=0

z0= ?
z1= ?

Vielen Dank im Vorraus!
Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Es sieht mir nicht danach aus, dass das hier gefordert ist. Du hast hier eine Gleichung, die offenbar gelöst werden soll. Das hat erstmal nichts mit der Exponentialform zu tun.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 30.55K

 

Doch, das fordert die Aufgabe, konnte leider kein Bild hinzufügen, aber auch wenn der imaginäre Teil nicht vorhanden ist, sollen wir das irgendwie umformen...   ─   bjarne 09.11.2022 um 20:57

Müsste ja theoretisch z^2=-4 sein und dann z0= Wurzel -4 und +4 sein?   ─   bjarne 09.11.2022 um 21:30

Nicht ganz.   ─   cauchy 09.11.2022 um 21:33

4* wurzel -1?   ─   bjarne 09.11.2022 um 21:37

Ja, darum geht es mir aber nicht, normalerweise ist die kartesische Form ja z=a+bj, die exponentialform r*e^(i*phi). Wozu soll ich da jetzt die Lösungen ausrechnen? r wäre doch die Wurzel aus a^2+b^2 und phi der arcustangens von b/a. Finde da aber keine passende Lösung   ─   bjarne 09.11.2022 um 21:48

Erstmal brauchst du die richtige Lösung der Gleichung. Vorher brauchst du ja nicht weitermachen.   ─   cauchy 09.11.2022 um 21:57

Was sind denn die Lösungen der Gleichung und wie komme ich damit weiter?   ─   bjarne 09.11.2022 um 22:09

Wenn du die Lösungen hast, kannst du sie in die Exponentialform umrechnen? Wenn man den zweiten Schritt vor dem ersten macht, ist es kein Wunder, dass man stolpert.   ─   cauchy 09.11.2022 um 22:12

Kommentar schreiben