Entfernungsmessung mit "Pi mal Daumen" Verfahren

Erste Frage Aufrufe: 92     Aktiv: 20.11.2022 um 16:35

0
Wir sollen anhand des "Pi mal Daumen" Verfahrens die Disatnz von einem Beobachter zu einem Objekt bzw- Turm berechnen. Dabei hält der Beobachter ein Geodreieck 50cm vor seine Augen. Wenn der Beobachter ein Auge zuhält sieht er den Turm bei 0cm, wenn der Beobachter das andere Auge zuhält sieht er den Turm bei 0,2cm. Die Augen sind 6cm voneinander entfernt. Also mein Gedanke ist es das ganze mithilfe der Trigonometrie zu lösen aber ich finde keinen richtigen Ansatz. Könnt ihr mir weiterhelfen?

EDIT vom 20.11.2022 um 15:27:

Mir würden spontan die 2 Wege einfallen, wie man mit den gegebenen Angaben ein Dreieck konstruieren kann.
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Trigonometrie ist schonmal gut. Lade Deine Skizze hoch ("Frage bearbeiten"), wo alle Angaben markiert bzw. eingetragen sind. Dann können wir helfen.   ─   mikn 20.11.2022 um 15:03
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Wir brauchen eine(!) Skizze, wo alles drin ist. Augen, Objekt, Geodreieck. Gehe mal davon aus, dass Du das Geodreieck mittig vor den Augen hast. Probier es mal selbst aus mit irgendeinem Objekt. Damit kannst Du schon selbst abschätzen, wieviel so ungefähr rauskommt (als Entfernung des Objekts).
Übrigens kommen wir hier ohne Trigonometrie aus, Strahlensätze reichen.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 31.79K

 

Kommentar schreiben