Äquivalenzrelationen

Aufrufe: 620     Aktiv: 09.01.2021 um 21:15

0

Guten Abend, ich habe Schwierigkeiten bei Äquivalenzrelationen. Ist die Lösung so richtig?  

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 41

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1

Reflexiv. Richtige Idee. Prüfe aber die Def. von "reflexiv", darin gibt es kein x1, x2, sondern nur ein x.

Symmetrisch: Dafür musst Du es allgemein nachweisen. Ein Beispiel ist kein Beweis (weder bei ÄR noch sonstwo). Zum Widerlegen einer Aussage reicht dagegen ein Beispiel, sog. "Gegenbeispiel".

Transitiv: Für nicht transitiv reicht wieder ein Gegenbeispiel, aber - wieder Def. prüfen - hier geht es um drei x-Werte..

Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.54K

 

Können Sie mir mal bitte aufschreiben, wie Sie es machen würden?
Damit ich bei den nächsten Aufgaben weiß, wie man das schreibt
  ─   xxstudentxx 09.01.2021 um 20:01

Leider scheint diese Antwort Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Mikn wurde bereits informiert.