0
Ich verstehe nicht, wie sich bei den beiden Teillösungen ein Intervall ergibt..
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Hallo,

ja er hat richtig gerechnet. 

Er betrachtet ja 2 Fälle. Einmal \( x> 0 \) und einmal \( x< 0 \). Ist dir klar wieso er das tut?

Nun betrachten wir im ersten Fall ja nur alle \( x \) die größer sind als Null. Wir erhalten dazu als Lösung, dass diese Ungleichung alle \( x \) lösen, die größer sind als \( -0{,}19 \). DIe wirkliche Lösung ergibt sich dann für alle \(x\), die beide Eigenschaften erfüllen. Alle Zahlen die größer als Null sind, sind auch größer als \( -0{,}19 \), deshalb erhalten wir insgesamt als Lösung des ersten Falls \( x>0 \). 

Der zweite Fall wird ähnlich betrachtet. Dieses mal gucken wir nur alle Zahlen an, die kleiner sind als Null. Als Ergebnis erhalten wir alle Zahlen, die kleiner sind als \( - 0{,}19 \). Wieder müssen beide Bedingungen erfüllt sein. Da alle Zahlen die kleiner als \(-0{,}19 \) sind auch kleiner als Null sind, erhalten wir insgesamt als Lösung des zweiten Falls \( x < -0{,}19 \). 

Die Lösungen aus beiden Fällen ergeben dann insgesamt alle Zahlen, die deine Ungleichung lösen. 

Bei Ungleichungen ist es normal, dass man Intervalle anstatt nur ein paar Lösungen findet. Um dir das klar zu machen, zeichne dir mal beide Funktionen 


Du suchst ja alle Zahlen, für die der grüne Graph kleinere Werte als der orangene Graph hat. Und das gilt für eine Zahlen.

Grüße Christian
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 26.8K
 

Kommentar schreiben