Vektorrechnung - Entstehung eines Parallelogramm im Raum

Aufrufe: 343     Aktiv: 06.09.2022 um 18:16

0
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich mit folgender Frage in der analytischen Geometrie: Gegeben ist ein Dreieck ABC mit den Punkten A(1/2/3) B(-1/2/5) C(0/4/2) --> siehe Skizze unten. Aus dem Dreieck entsteht durch Parallelverschiebung das Parallelogramm ABCD. Bestimmen Sie die Koordinaten von D. Ich weiß wie das mit dem schnellsten Weg funktioniert (Vektorzug).
Allerdings frage ich mich, ob dies mit der Spiegelung funktionieren würde. Kann man C irgendwie spiegeln damit man auf den Punkt D kommt. Wenn ja, wo müsste man Spiegeln. Wenn nein, wieso funktioniert das nicht?

Danke im Voraus

gefragt

Punkte: 71

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Wenn dann müsstest du , wenn du das Parallelogramm $ABCD$ betrachtest, den Punkt $B$ an der Geraden spiegeln die durch $A$ und $C$ verläuft. Mach dir das an einer Skizze klar. Wo das $D$ in der Bezeichnung steht ist wichtig. Es unterscheiden sich die Parallelogramme $ABCD, ABDC$ und $ADBC$.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 8.97K

 

Kommentar schreiben