Stochastik --- Aufgabe mit fehlender Information lösen

Erste Frage Aufrufe: 80     Aktiv: 27.06.2021 um 17:42

1
Guten Tag,
meine Lehrerin hat mir eine Aufgabe gegeben, die ich anders als wie in der Aufgabenstellung angegeben  lösen  soll.

Ich soll Aufgabe 3c ohne die angegebene Warscheinlichkeit von A lösen.

Sollte angeblich mit dem Satz von Sylvester funktionieren.

Meines Wissens nach funktioniert das aber nicht... Stimmt das oder gibt es doch einen Weg sie zu lösen?

Das ist die Aufgabe

Schonmal Danke für eure Hilfe
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 15

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Ohne weitere Informationen wirds schwierig.

Mit dem Hinweis, den du schon erhalten hast und der unabhängigkeit, d.h. \[\mathbb{P}(A\cap B)=\mathbb{P}(A)\mathbb{P}(B),\]
kannst du aber schließen, dass ungefähr \[\mathbb{P}(A),\mathbb{P}(B)\in \{0.0379513;0.0790487\}.\]
Welche Warhscheinlichkeit jetzt aber welchen Wert annimmt, lässt sich m.E. nicht sagen.
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 380

 

Es ist ja so, dass mit dem Satz von Sylvester bei Benutzung von $P(A)$ und den anderen beiden Wahrscheinlichkeiten die Lösung ein Klacks wäre.
Vielleicht ist wirklich gemeint, dass die beiden genannten Lösungen hergeleitet werden sollen - das geht ja wie angedeutet, ohne dass man eine der beiden Lösungen vorher hat. Die Zuordnung der beiden Zahlen zu $A$ oder $B$ wäre dann tatsächlich beliebig - aber wenn man weiß, welche der Lösungen zu $A$ gehört, dann ist auch $B$ klar.
  ─   joergwausw 27.06.2021 um 17:34

Ja, ganz genau.   ─   orbit 27.06.2021 um 17:42

Kommentar schreiben