Durch Umformung Äquivalenz beweisen (Aussagenlogik)

Aufrufe: 124     Aktiv: 25.10.2022 um 11:37

0

Kann mir bitte jemand sagen, wo mein Fehler ist bzw. wie ich weiter machen soll? 

Komme einfach nicht weiter.

Dankeschön.

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 20

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1

Du warst fast fertig, bist dann aber ungünstig abgebogen.
Anstelle des Distributivgesetz solltest Du nochmal deMorgan anwenden, dann steht es direkt da.
Übrigens kannst Du Dir die halbe Schreibarbeit sparen, wenn Du die rechte Seite nicht in der nächsten Zeile nochmal links hinschreibst, sondern alles in einer fortlaufenden Kette von Äquivalenzen notierst.

Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 31.54K

 

Kommentar schreiben