Gleichung Lösen mit Konstanten/Wendepunkt ermitteln

Aufrufe: 54     Aktiv: 30.04.2021 um 15:23

0
Hallo,

folgende Funktion: f(x)= 296*e^0,174x

Wenn jetzt die Stelle innerhalb eines bestimmten Intervalls gesucht wird, in dem das Wachstum von etwas am höchsten ist, ist ja theoretisch vom Wendepunkt die rede, also der Nullstelle der 2. Ableitung. Das Problem ist, man kann diese nicht errechnen, weil man zwei Faktoren hat die nicht gleich 0 werden können, oder? Auch der Taschenrechner kann das nicht und ich deswegen hab ich das graphisch ermittelt. Meine Frage: ist das richtig so und gibt es wirklich keinen rechnerischen weg hierbei?

Danke
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 78

 

stell mal die komplette Aufgabenstellung rein. Die Funktion f ist nämlich schon eine Wachstumsfunktion. Da wirst du mit ableiten nicht viel weiterkommen.
Da werden dann die Intervallränder interessant.
  ─   scotchwhisky 29.04.2021 um 12:46

Ich hab die nicht mehr, aber die Frage ist ob man allgemein die Nullstelle von zwei Konstanten so errechnen kann bzw. warum irgendwie nicht   ─   anonymuser 29.04.2021 um 13:00

Mach dir mal ein Schaubild der Funktion   ─   scotchwhisky 29.04.2021 um 13:03

Der Graph der Funktion hat keine Nullstellen und somit kann man die auch nicht errechnen?   ─   anonymuser 29.04.2021 um 13:15

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Das ist eine Exponentialfunktion, die irgendein exponentielles Wachstum modelliert. 
Die Funktion hat keine Nullstellen, f(0)=296, die Funktion hat auch keine lokalen Extrema und Wendepunkte.
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 7.72K
 

Kommentar schreiben