Woher kommt bei dieser Radizierung der Wert ½?

Erste Frage Aufrufe: 83     Aktiv: 21.04.2022 um 05:05

0

Edit: Habe es, glaube ich, selbst herausgefunden: zunächst wäre es ³/5 durch ²/¹. Gemäß der Rechenregel für Bruchdivision wird daraus 3*1 / 5*2. Oder?
Zunächst wäre es 
Der erste Schritt ist mir nachvollziehbar:
Der Radikant wird zum Zähler, der Wurzelexponent zum Nenner.

Deswegen die Wurzel aus ab hoch drei fünftel.

Warum steht im nächsten Schritt, dass die Wurzel daraus wäre ab hoch drei fünftel mal ½? Woher kommt dieses mal ½?

Danke vorab.
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Ich würde ganz dringend davon abraten sich solche absoluten Grundlagen irgendwie (falsch) zusammenzudichten.

Außerdem ist euer Skript ungenau (bzw. falsch), falls nicht explizit vorausgesetzt wird, dass $a\ge 0$ sein soll. Es ist $\sqrt{a^2} = \vert a\vert$ für $a\in \mathbb R$, betrachte. $\sqrt{(-1)^2} = 1 \not= -1$.
  ─   zest 21.04.2022 um 05:04
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Deine Begründung stimmt nicht. Es gilt einfach $\sqrt{a}=a^{\frac{1}{2}}$. Der Rest ergibt sich dann aus den Potenzgesetzen.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 22.2K

 

Kommentar schreiben