Nachschüssige Verzinsung & Vorschüssige Verzinsung

Erste Frage Aufrufe: 76     Aktiv: 29.07.2021 um 10:18

0
Folgedes Beispiel:

Zur Geburt des Enkels legt die Grossmutter den Betrag von 5.000 Euro auf ein Konto mit 3,5 % Zinseszinsen, die vorschüssig wertgestellt werden. Über welches Kapital verfügt der Enkel zu Studienbeginn (nach 18 Jahren)?
- 9001,24             - 9187,52                  - 9308,82                   - 9494,64

Ich verstehe an dieser Stelle nicht wo der Unterschied bei dem Zeitpunkt der Verzinsung liegt, da für mich der Zeitraum der Verzinsung ja der gleiche ist. Ich sehe sehr wohl das es bei der vorschüssigen und nachschüssigen Verzinsung einen Unterschied in der Formel gibt, aber wann setzt man jetzt das eine oder andere ein.

Leider habe ich zum Thema oft nur unterschiedliche Beispiele gesehen und nicht ein Bsp. welches beide Varianten gegenüberstellt und erklärt WARUM und WO welche Verzinsung verwendet wird.

Vielen Dank
Michel
Diese Frage melden
gefragt
inaktiver Nutzer

 

Du hattest nach dem Unterschied der Begriffe gefragt. Warum ist dein Beispiel noch unklar? Es wird in der Regel durch die Aufgabe vorgegeben, ob die Verzinsung vorschüssig oder nachschüssig ist. Bei deiner Aufgabe ist es vorschüssig. Die Formel hast du sicherlich dafür.   ─   cauchy 29.07.2021 um 10:18
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Der Unterschied besteht darin, dass bei vorschüssig zu Beginn der Zinsperioden eingezahlt wird, bei nachschüssige am Ende der Zinsperioden. Das führt dazu, dass man bei der vorschüssigen Verzinsung bei gleicher Laufzeit eine Zinsperiode mehr hat, da bereits die erste Zinsperiode vollständig verzinst wird, während bei der nachschüssigen Verzinsung erst ab der zweiten Zinsperioden verzinst wird, da man zum Ende der ersten Periode einzahlt. 

Dann hast du sehr schlecht recherchiert, denn dazu findet man mehr als genug.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 11.02K

 

Kommentar schreiben