Diskrete Mathematik: Wann Hin- und Rückrichtung beweisen?

Erste Frage Aufrufe: 394     Aktiv: 04.02.2023 um 13:46

0
Hallo,
zum Thema Beweisen:
Die Hin- und Rückrichtung muss man doch nur beweisen, wenn zwei Formeln durch eine Implikation oder Äquivalenz miteinander verbunden sind, richtig? Also muss man beispielsweise nur die Hinrichtung beweisen, wenn  ausgesagt wird, dass etwas Teilmenge von einer anderen Menge ist.
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Die Teilmengenbeziehung ist logisch ein Implikation, beim Nachweis also nur die Hinrichtung nötig.
Mengengleichheit ist logisch eine Äquivalenz, beim Nachweis beide Richtungen nötig.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.36K

 

Danke!!   ─   user5313c5 04.02.2023 um 13:30

Leider scheint diese Antwort Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Mikn wurde bereits informiert.