Lineare Optimierung Zielfunktion

Aufrufe: 28     Aktiv: 15.02.2021 um 20:43

0
Hallo,
ich hoffe mir kann jemand schnellstmöglichst  helfen und zwar: Wenn man die Zielfunktion in *(-1) umformt BSP.
von 5x1+8x2+10x3 in -5x1 -8x2 -10x3 wie lange muss man dann die Zielfunktion umformen bis alle Werte  in der Zielkfunktion entweder  =0 sind und oder >=0 ?

Ich weiß wenn man die Zielfunktion nicht mit *(-1) umformt also so lässt 5x1+8x2+10x3, muss man die Zielfunktion so lange umformen bis alle Zahlen entweder 0 werden oder <=0 wie ist es denn dann bei den negativen Werten in der Zielfunktion?

Vielen Dank im Vorraus!
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Es hängt nicht davon ab, wie deine Zielfunktion aussieht, sondern ob du ein Maximierungs- oder Minimierungsproblem hast. Bei Minimierungsprobleme wählst du ja als Pivot-Spalte den größten positiven Wert. Wenn du aus deinem Maximierungsproblem also ein Minimierungsproblem gemacht hast, verfährst du ganz normal so weiter, wie du es sonst auch tust. Genau deswegen formt man das ja ggf. um. Bei einem Maximierungsproblems wird dann entsprechend die kleinste negative Zahl gewählt.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 6.96K
 

Kommentar schreiben