Hallo miteinander : rekursiven Induktion

Erste Frage Aufrufe: 535     Aktiv: 28.08.2020 um 13:47

0



ich hoffe einer kann mir dabei helfen
das größte problem ist der induktionsschritt
schon mal vielen Dank im voraus 

Diese Frage melden
gefragt

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1

Wo ist denn das Problem, der Induktionsschritt steht sehr schnell da.

Ind.Ann. Gelte die Beh. für ein \(n\) und alle \(m\le n\).

Ind Schritt: Nach Ind. Ann. gilt: \(\frac1{2k}\le f(n)\le k\) und \(\frac1{2k}\le f(n-1)\le k\). Addieren der beiden Ungleichungen gibt ....  Kehrwert bilden (Hinweis!) gibt.... fertig.

Probier und frag nochmal konkret nach, wenn's irgendwo hakt.

Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.5K

 

Kannst du mir vielleicht genau zeigen, was du mit dem Addieren der Ungleichungen meinst
verstehe ehrlich gesagt nicht wie ich die Ungleichungen addieren kann
  ─   helfenderhelfer 24.08.2020 um 17:43

Ich verstehe leider immer noch nicht wie ich mit der Information anfangen kann :/   ─   helfenderhelfer 27.08.2020 um 20:24

heißt das ich muss 1/2k +1/2k <= f(n) + f(n-1) rechnen und dann den Kehrwert bilden und dann habe ich meinen Beweis für die Gleichung   ─   helfenderhelfer 28.08.2020 um 13:46

Leider scheint diese Antwort Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Mikn wurde bereits informiert.