Einzeichnen des Realteils einer komplexen Zahl

Aufrufe: 401     Aktiv: 27.12.2020 um 23:01

0

Gegeben war zu Beginn folgendes: {z:Re(z^2)-2Re(z)=0}

Das habe ich zu y=+-sqrt(x(x-2)) gelöst. Nun soll es noch in die Ebene der komplexen Zahlen eingezeichnet werden, wie aber berechne ich bei einer solchen Hyperbel die Schnittpunkte mit der x-Achse?

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 14

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1

Du setzt \(y=0\), wie man das üblicherweise macht, um die Nullstellen oder eben Schnittpunkte mit der \(x\)-Achse zu berechnen. Wann wird die Wurzel denn 0? Quadriere mal beide Seiten.  

Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 30.55K

 

Ja das weiß ich, aber nach 0= +-sqrt(x(x-2)) komm ich nicht weiter..
Quadriert wäre es y^2=x^2-2x
  ─   djd 27.12.2020 um 22:43

Ja ok also ungefähr so:
0= +-sqrt(x(x-2))
0=x(x-2)
Und jetzt darf ich die „inner Funktion“ von der äußeren getrennt behandeln?
Also:
x-2=0
x=2
Und
x=0
?

Problem ist, mir fehlen ein bisschen die Rechenregeln/Grundlagen dazu, wäre nett, wenn du das kommentieren könntest.
  ─   djd 27.12.2020 um 22:57

Leider scheint diese Antwort Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Cauchy wurde bereits informiert.