Differenzierbarkeit bei einer unstetigen Funktion

Erste Frage Aufrufe: 42     Aktiv: 16.01.2023 um 17:56

0
Hallo, 
Ich versteh nicht ganz wie ich bei einer unstetigen Funktion rechnerisch beweisen kann, dass sie nicht differenzierbar ist.
So lautet die Funktion:

            -x²+2,5x.            für x < 2
f(x)=
           0,5x² - 3,5x +8   für x ≥ 2

Wäre für Hilfe dankbar 
LG
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Wenn aus der Vorlesung der Satz "$f$ differenzierbar $\implies f$ stetig" bekannt ist, dann ist mit dem Nachweis der Unstetigkeit alles erledigt (und etwas Aussagenlogik). Wie lautet denn die Aufgabe im Original?
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 31.7K

 

Beweisen sie rechnerisch das eine unstetige Funktion nicht Differenzierbar sein kann   ─   user8db9b4 16.01.2023 um 17:37

Das hat aber nichts mit obiger Funktion zu tun. Das ist eine ganz andere Aufgabe.
Hast Du Dir die Funktion ausgedacht? Wenn ein (math.) Satz heißt "eine unstetige Funktion kann nicht diffbar sein", dann heißt das "für ALLE Funktionen gilt...".
Wenn es um Beispiel ginge, hiesse es: "Zeigen Sie: Es gibt eine unstetige Funktion...".
Also, lass uns wissen was hier gefragt ist (mach bitte keine neue Frage auf!).
  ─   mikn 16.01.2023 um 17:50

Kommentar schreiben