Integralrechnung einer mehrdimensionalen Funktion

Aufrufe: 610     Aktiv: 10.03.2021 um 08:04

0
Ich stehe gerade auf dem Schlauch. Kann mir einer helfen, wie man dieses Integral ausrechnet?
Mir ist schon bewusst, dass wir Fubini anwenden werden jedoch bin ich aktuell gerade nicht sicher wie ich die Indikatormenge am besten umschreibe.



Vielen Dank im Voraus!
gefragt

Student, Punkte: 254

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
2
Ich würde hier folgendermaßen vorgehen:
Zunächst kann man sich überlegen, dass
\( \mathbb{I}_{\{x_k \le x_{k-1} \le \dots \le x_1\}}(x_1, \dots, x_k) \cdot \prod_{i=1}^k \mathbb{I}_{[0,1]}(x_i) = \mathbb{I}_M(x) \)
ist für
\( M = \{ x \in \mathbb{R}^k \ \vert \ x_1 \in [0,1], x_2 \in [0,x_1], x_3 \in [0,x_2], \dots, x_k \in [0,x_{k-1}] \} \)
Damit erhält man dann
\( \int_{\mathbb{R}^k} \mathbb{I}_{ \{x_k \le x_{k-1} \le \dots \le x_1 \} }(x_1, \dots, x_k) \cdot \prod_{i=1}^k \mathbb{I}_{[0,1]}(x_i) \ d(x_1,\dots,x_k) \) \( = \int_{\mathbb{R}^k} \mathbb{I}_M(x) \ dx \) \( = \int_M 1 \ dx \) \( = \int_0^1 \int_0^{x_1} \int_0^{x_2} \dots \int_0^{x_{k-1}} 1 \ dx_k \dots dx_3 \ dx_2 \ dx_1 \)
Und nun kann man sich überlegen, dass
\( \int_0^1 \int_0^{x_1} \int_0^{x_2} \dots \int_0^{x_{k-1}} 1 \ dx_k \dots dx_3 \ dx_2 \ dx_1 = \frac{1}{k!} \)
ist.
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 7.05K

 

Ah stimmt macht richtig Sinn thx :)   ─   finn2000 10.03.2021 um 08:04

Kommentar schreiben