0
Hallo zusammen,

es geht um eine FIKTIVES SPIEL und ich suche die eine statistische

möglichekeit es auszuwerten. Also ich suche nach dem Vorgan wie man dieses

spiel auswerten/bewerten kann damit man den Erlös über die Kosten Kriegt

100 spiele werden gespielt.

(man stelle sich zb einen fiktiven Münzwurf bei dem Kopf mit einer WSHLK

von 0,015625 vorkommt und Zahl mit einer WSHLK von 0,984375 %)

BEI Zahl gewinnt man  BEI Kopf verliert man

die Chance zu verlieren liegt bei:
0,015625 %

die Chance zu gewinnen ist die Gegenwarscheinlichkeit:
0,984375 %

Verliert man: verliert man den 65 -fachen einsatz (also wenn man 1 euro

setzt, verliert man 65 euro pro niederlage)
Gewinnt man: kriegt man den 1 - fachen einsatz ( also wenn amn 1 euro

setzt, gewinnt man 1 euro pro sieg)

Bsp. a )
nehmen wir an das spiel wird 100 mal gespielt (dabei kommt es zu 2

niederlagen und 98 siegen) man kann auf jedes der 100 spiele verschiedene

beträge setzen.



1 ne niederlage verursacht minus - 65 x den einsatz
1 n  sieg       verursacht plus  +  1 x den einsatz

1. MZWurf = sieg
2. MZWurf = sieg
3. MZWurf = niederlage
4. MZWurf = sieg
5. MZWurf = sieg
6. MZWurf = sieg
7. MZWurf = sieg
8. MZWurf = sieg
9. MZWurf = sieg
10. MZWurf = sieg
11. MZWurf = sieg
12. MZWurf = sieg
13. MZWurf = sieg
14. MZWurf = sieg
15. MZWurf = sieg
16. MZWurf = sieg
17. MZWurf = sieg
18. MZWurf = sieg
.
.
56. MZWurf = niederlage
.
.
98. MZWurf = sieg
99. MZWurf = sieg
100. MZWurf = sieg



hätte man 1 euro pro spiel gesetzt (auf alle 100 spiele) hätte man 98 x 1.-

   minus     2 x 65 .-    in summe also (100-135 = -35.-)



Meine frage ist jetzt, da es bekannt ist das eine niederlage zu 0,015625 %  

auftreten wird, ob man durch verschiedene Gewichtungen (IN 100 Spielen) -

IMMER - zu einem - Gewinn, also Erlös über die KOsten kommen könnte mit der

richtigen annordnung?


Es kann ja sein das mannchaml bei 100 spielen 0 fehler passieren, manchmal

vielleicht 4 fehler, manchaml 5, etc. etc etc.

ich suche nach dem ansatz in dem ich forschen muss damit ich zu einer

antowrt komme = (Kombinatorik? Verteilung? Warscheinlichkeitsrechnung)









ich suche nicht primär nach einer lösung (obwohl ich sehr froh wäre wenn es

sofort eine gibt, aber mehr die richtung wie es gedacht werden müsste um

das rätsel oder spiel positiv zu lösen?

wenn zb. von 100 spielen 97 richtig sind und 3 falsch und mann alle mit 1.-

gewichtet aber zb. die 54. stelle anstatt 1.- mit 100.- gwewichtet und

einen treffer hat der ein Sieg ist, ist man mit dem Erlös über den Kosten

natürlich wenn man nicht trifft verliert man 100 * 65 .- und müsste dann

entweder weiter gewichten oder einen verlust in kaufen nehmen

wie kann man den einsatz am besten verteilen bei den Prozenten ..

die Chance zu verlieren liegt bei:
0,015625 %

die Chance zu gewinnen ist die Gegenwarscheinlichkeit:
0,984375 %

das es so zu sagen unrealistisch wird zu verlieren.


LGGG hoffe auf coole antworten und diskususionen und das ich einen

suchansatz bekommen eventuell. :)




gefragt
inaktiver Nutzer

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Dein Ansatz ist bisher schon unrealistisch:

- Wenn ich einen Einsatz von 1 Euro setze, kann ich höchstens 1 Euro verlieren. Das ist der Sinn von einem Einsatz. Wenn ich 1 Euro setze und verliere, dann bezahle ich ja danach nicht mehr Geld. Ich gehe, oder ich spiele erst gar nicht.
- Wenn ich 1 Euro setze und bei Gewinn 1 Euro bekomme, dann brauche ich auch nicht zu spielen. Aber vielleicht bekomme ich auch 2 Euro, wenn ich gewinne? Das wurde in der Frage nicht klar erklärt.
- Es ist bei Deinen Wahrscheinlichkeiten unmöglich, immer zu gewinnen. Irgendwann verliert man, wenn die Chance dafür größer ist als 0. Und Du schreibst, dass die Chance für Verlieren bei 0,015625 %  liegt.
- Vielleicht redest Du über den Erwartungswert - dann solltest Du bei dem anfangen zu forschen.

Wenn Du wirklich immer gewinnen willst, dann musst Du die Wahrschienlichkeit für das Gewinnen auf 100% setzen. Also zum Beispiel:
1) Der Spieler bezahlt einen Einsatz
2) Der Spielleiter wirft die Münze.
3) Wenn der Spieler nach dem Münzwurf noch anwesend ist, gewinnt er.
4) Er bekommt seinen Euro zurück.

Aber das ist vermutlich nicht das, was Du willst, denn es ist kein Zufallsexperiment mehr.

Du hast 100 Spiele aufgeschrieben. Wie viele man davon gewinnt und wie viele man davon verliert, ist durch die Gewinnchancen auch nicht eindeutig festgelegt. Es gibt dafür eine Wahrscheinlichkeit, die man mit der Binomialverteilung ausrechnen kann.

Aber es bleiben Wahrscheinlichkeiten - das bedeutet, dass nichts sicher ist.
Oh doch - eine sache ist sicher: Es ist nichts sicher.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 1.72K

 

Kommentar schreiben