Summen in Abhängigkeit von n berechnen!

Erste Frage Aufrufe: 48     Aktiv: 03.11.2021 um 12:47

0
Hallo! Ich bräuchte etwas Hilfe bei dieser Art von Aufgabe. Ich verstehe 

glaube ich prinzipiell was ich machen soll. Ich dachte man müsste das mit Hilfe der Geometrischen Summenformel ausrechnen. Allerdings versteh ich nicht was ich mit den Ausdrücken in den Klammern, also (42*2^k) und (-1/4)^k, machen muss. Einen Stupser in die richtige Richtung würde mich sehr freuen! Vielen Dank schon einmal im Voraus!

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 18

 
Kommentar schreiben
2 Antworten
0
Willst du einen Beweis oder nur eine Umformung?

Umformung zu a)

Der Induktionsbeweis ist mir zu lang.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 40

 

1
Es war nach "etwas Hilfe" und einem "Stubser" gefragt, nicht nach einer vollständigen Lösung. Das ist auch nicht der Sinn des Forums. Als Neumitglied bitte erstmal den Kodex lesen.   ─   mikn 03.11.2021 um 12:47

Kommentar schreiben

0
Siehe:
https://www.mathelounge.de/281354/vollstandige-induktion-mit-summe-2-k-2-n-1-1
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 40

 

Kommentar schreiben