Äquivalenzumformungen, G=Q, G=Z, G=N(0)

Aufrufe: 40     Aktiv: vor 3 Tagen, 5 Stunden

0

Hallo, 
ich helfe jemanden bei den Hausaufgaben, bin allerdings bei ein paar Sachen selbst ahnungslos.


folgende Aufgaben z.B. 
1. 3*7-x=30
2. x+3,3=7,7
3. 6*9+x=72:6
4. x:4=1/2
5. 3/16*x=1/4
6. 7*x=-91
etc.

Das x kann ich natürlich bestimmen.
Die Aufgabestellung lautet wie folgt :
1. Gleichung lösen mit Hilfe von Äquivalenzuformungen in G = Q, und Lösungsmenge angeben.
2. Bei welchen Gleichungen ändert sich die Lösungsmenge, wenn G = Z gilt?
3. Bei welchen Gleichungen ändert sich die Lösungsmenge, wenn G = N(tiefgestellte 0) gilt?


Wie gesagt, auf das x zu kommen ist ja kein Problem, nur weiß ich nicht was genau mit den Symbolen Q, Z, N(0) verlangt wird und wie man in mathematischer korrekter Schreibweise die Lösungsmenge angibt.

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 18

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Beispiel 1)
\(21-x=30\)
\(x=-9\)
Mit Q ist \(\mathbb{Q}\) gemeint, also alle Zahlen die durch Brüche dargestellt werden können, weil \(9\in\mathbb{N}\)
ändert sich nichts. \(N_0=\mathbb{N}\cup \{\mathbb{0}\}\) sprich die natürlichen Zahlen inklusive der 0, änder also auch nichts.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 90

 

Stimmt genau   ─   dragonbaron vor 3 Tagen, 5 Stunden

erledigt   ─   dragonbaron vor 3 Tagen, 5 Stunden

Kommentar schreiben