Unterräume hilllllffeeeeeeeeeeeeee

Aufrufe: 77     Aktiv: 03.07.2024 um 23:15

0


 Sei P3 der  Vektorraum der Polynome mit einer Variablen mit Grad höchstens 3. Bestimmer Sie bei jederTeilaufgabe, ob die jeweilige Menge einen Unterraum von P3 darstellt oder nicht:
 
a) Die Menge der Polynome  der Forme p(x)= cx, wobei c Element von R beliebig
b) Die Menge der Polynome  der Forme p(x)= x^2 + d, wobei d Element von R beliebig
c) Die Menge der Polynome  der Forme p(x)= ax^3 +bx^2+cx+ d, wobei a,b,c,d Element von R beliebig
d) Die Menge der Polynome  der Forme p(0)= 0 gilt


a) p1(x) = c1x und p2(x) = c2x  dann ist auch summe p1(x) p2(x) = (c2 + c1)x   und auch multiplikaiton: also ist es ein Uunterraum

kp_1(x) = k(c_1x) = (kc_1)xkp1​(x)=k(c1​x)=(kc1​)x

b) kein unterraum da p(x) = 0 nicht enthalten
c)p_1(x) = a_1x^3 + b_1x^2 + c_1x + d_1 und p_2(x) = a_2x^3 + b_2x^2 + c_2x + d_2

p2​(x)=a2​x3+b2​x2+c2​x+d2​

p1​(x)=a1​x3+b1​x2+c1​x+d1​

dann ist auch  p_1(x) + p_2(x) = (a_1+a_2)x^3 + (b_1+b_2)x^2 + (c_1+c_2)x + (d_1+d_2)  und skalar drin vorhanden: kp_1(x) = k(a_1x^3 + b_1x^2 + c_1x + d_1) = (ka_1)x^3 + (kb_1)x^2 + (kc_1)x + kd_1

d)p_1(x) = a_1x^n und p_2(x) = a_2x^m dann ist summe: p_1(x) + p_2(x) = a_1x^n + a_2x^m und skalara drin: kp_1(x) = k(a_1x^n) = (ka_1)x^n

kp1​(x)=k(a1​xn)=(ka1​)xn

p1​(x)+p2​(x)=a1​xn+a2​xm

p2​(x)=a2​xm

p1​(x)=a1​xn

Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Und deine Frage? 
a), b), c) sind bis auf Tippfehler richtig, bei c) fehlt aber das Endergebnis: ist es nun ein UR oder nicht?
Bei d) sehe ich gar keinen Zusammenhang mit der Aufgabe. Es geht um alle Polynome, die einen gewissen Funktionswert gemeinsam haben.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.52K

 

Also a,c,d sind welche und b ist kein Unterraum. Wie kann ich das am besten oder einfachsten beweisen?
  ─   lucy24 03.07.2024 um 23:02

Ergebnis stimmt (alle bis auf b) sind UR). Für d) musst Du halt zwei Polynome mit der Eigenschaft nehmen, also mit $p_1(0)=0$ und $p_2(0)=0$ und dann prüfen, ob die Summe, also das Polynom $p_1+p_2$ auch diese Eigenschaft hat.
Achte auf den Unterschied zwischen $p$ - ein Polynom, und $p(x)$ - Funktionswert eines Polynoms an der Stelle $x$.
  ─   mikn 03.07.2024 um 23:15

Kommentar schreiben