Aussagenlogik beweis mit rechnenregeln

Erste Frage Aufrufe: 48     Aktiv: 15.04.2021 um 13:10

0
Moin ich darf zum Beweisen nicht die wahrheitstafel benutzen sondern muss es mit rechenregeln beweisen nur keine Ahnung wie..
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 10

 

1
Moin keysjas. Das Bild wird nicht angezeigt. Unter "Bearbeiten" kannst du es erneut hochladen!   ─   1+2=3 15.04.2021 um 11:51

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Dazu erstmal die Folgerungen durch die anderen Symbole umschreiben, also \((B\Longrightarrow A)\iff (\neg B\lor A)\).
Dann entsteht ein längerer Ausdruck, den man weiter umformt, indem man in Teilen darin die Regeln anwendet. Schön sorgfältig dabei vorgehen, insb. auf Klammern achten.
Wenn Du z.B. bei (i) das Muster \(w \lor \text{irgendwas}\) hast, bist Du fertig.
Welche Umformungen nötig sind, kann man vorher nicht sagen. Einfach mal anfangen und schauen, was sich ergibt. Wie weit kommst Du?
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 13.32K
 

Muss ehrlich zugeben das ich das null, null verstehe😅   ─   keysjas 15.04.2021 um 12:52

Was ganz konkret verstehst Du nicht? Bei (i) geht es auch einfacher, wenn Du zuerst überlegt, welchen Wahrheitsgehalt \(A\land \neg A\) hat. Nämlich? Dann brauchst Du die zweite Folgerung gar nicht ersetzen.
(ii) ist schon etwas aufwendiger.
  ─   mikn 15.04.2021 um 13:07

Kommentar schreiben