Ich finde keinen Ansatz für eine Aufgabe aus der linearen Algebra.

Erste Frage Aufrufe: 304     Aktiv: 28.10.2022 um 21:14

0
Im Grunde sitze ich hier seit guten 30 min und finde nach Internetrecherche usw. keinen Halt.

EDIT vom 28.10.2022 um 18:05:

vlt so?
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

a) is ja dass M ohne den Durchschnitt der Mengen Mi = der Vereinigung aller M ohne der Menge Mi
b) das selbe bloß Vereinigung und Durchschnitt sind vertauscht
  ─   neudabei 28.10.2022 um 11:52
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Willkommen bei mathefragen.
Erstmal hat das mit linearer Algebra nichts zu tun. Und was hast Du in 30 Min. gemacht? Solange solltest Du Dich mit der Aufgabe und der Vorlesungsmitschrift beschäftigen, da steht alles was Du brauchst.
Das Beweisprinzip bei solchen Aufgaben ist oft gleich, wenn man $A=B$ zeigen will: Man fängt mit an mit: "Sei $x\in A$, d.h. dann kommen Äquivalenzumformungen,.... $x\in B$, fertig.
Also hier: Sei $x\in M\setminus \bigcup_{i\in I} M_i$, d.h. - ja, was heißt das? Vorlesungsunterlagen! Du wirst auch die Regeln der Aussagenlogik brauchen.
Falls es Probleme gibt, lade Deine Rechnung hoch so weit Du kommst ("Frage bearbeiten").
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.36K

 

Sei x fest aber beliebig:
x∈ M\ ⋃i∈I Mi⇔ x∈ M \( \land \) \(\neg\)(x∈ ⋃i∈I Mi)
⇔ x∈ M \( \land \) \(\neg\)(x∈ Mi)

⇔ x∈ ⋃i∈I M \( \land \) \(\neg\)(x∈ Mi)
⇔ x∈ ⋃i∈I M \Mi


In den unteren zwei Zeilen meine ich den Durchschnitt und nicht die Vereinigung, ich weis bloß nicht wie das Symbol geht.



  ─   neudabei 28.10.2022 um 13:12

hab einen neuen Ansatz geschrieben, könnte dass so funktionieren?   ─   neudabei 28.10.2022 um 18:05

Leider scheint diese Antwort Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Mikn wurde bereits informiert.