Zinsen und Exponentielles Wachstum

Aufrufe: 513     Aktiv: 01.03.2021 um 13:25

1
Hallo. Ich muss eine Aufgabe mit exponetiellem Wachstum berechnen, leider komme ich hier nicht weiter. Frau Freude legt für 15 Jahre einen Betrag von 25000€ zum festen Zinssatz von 3,5% bei ihrer Bank an. Die Zinsen werden nicht ausgezahlt, sondern mitverzinst. Nun die Frage: Ich weiß schon, wie man exponentielles Wachstum berechnet, aber was ist der Wachstumsfaktor? Ich gehe von 1,035 aus, aber ein Klassenkamerad hat 1,055. Unter mitverzinst versteht man doch nur, dass der gewonnene Betrag nicht ausgezahlt wird, oder? Ich muss dazu den Betrag nach 1,2,3.... Jahren berechnen Danke im Vorsus
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 20

 
Kommentar schreiben
3 Antworten
0
Mit Deinen 1,035 liegst Du richtig. Frage mal Deinen Klassenkameraden, wie der auf 1,055 kommt. Das ist sicher ein Schreibfehler und er hat es auch richtig gerechnet. Auf solche Dinge würde ich Folgefehler geben.

Im Tafelwerk/Formelsammlung solltest Du auch eine Formel für Zinseszinsen finden.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 25

 

Kommentar schreiben

0
Die 3,5 % als 1,035 zu schreiben ist richtig, wenn jedoch Zinseszins gilt, also alles verzinste wiederrum mitverzinst wird, dann gilt \( q^n \) wobei q der Zinssatz ist (1,035) und n die Anzahl der Zeiteinheiten. Wenn hier in Jahren verzinst wird dann wäre bei dir n= 15

Bzw. die vollständige Formel ist:

\( K_n= K_0 (1+i)^n \)
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 186

 

Kommentar schreiben

0
Die allgemeine Formel ist \(K(n)=K(0)*q^n\).Dabei ist
K(0) das Anfangskapital,
K(n) das Kapital ( incl Zins und Zinseszins) nach nJahren
q =(1+i) der Wachstumsfaktor
und  i der Zinssatz ist. :hier i= 3,5% ==> q= 1,035
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 12.71K

 

Kommentar schreiben