Funktionsschar mit e auflösen

Erste Frage Aufrufe: 53     Aktiv: 01.09.2021 um 23:57

0
Hey,

ich sitze gerade an einer Aufgabe und komme nicht so recht auf die Lösung vielleiht kann mir ja jemand eine Hilfestellung geben die ich im Moment übersehe.

Die Gleichung lautet:

f(t)=(2*160/100)*te^(-2t/160)=80

Diese Gleichung soll ich nach t auflösen und komme nicht dahinter.

Danke schonmal für die Hilfe.

Grüße Dennis
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Wie schon gesagt wurde, lässt sich die Gleichung nicht nach t auflösen. Die Aufgabenstellung lautet daher vermutlich anders.
Gib uns die Aufgabenstellung im Original (und nicht das, was Du denkst, was gemeint ist), dann können wir Dir sicher helfen.
  ─   mikn 01.09.2021 um 22:55

Dank hochmoderner CAS-Geräte sind derartige Aufgaben durchaus üblich...   ─   cauchy 01.09.2021 um 23:23

@cauchy: Dann lautet die Formulierung aber nicht "auflösen".
Also, man kann es hier täglich mehrmals wiederholen: Originalaufgabenstellung hilft enorm.
  ─   mikn 01.09.2021 um 23:54

Klingt eher nach der Interpretation... wie so oft... Aber da bin ich ganz bei dir. :)   ─   cauchy 01.09.2021 um 23:55

wenns mit CAS wäre hätte er die Frage ja wohl kaum gestellt..
  ─   fix 01.09.2021 um 23:57
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Moin,
angenommen du meinst \(3,2t\cdot e^{\frac{-t}{80}}=80\), so gibt es keine Möglichkeit mit elementarer Arithmetik nach t aufzulösen.
LG
Diese Antwort melden
geantwortet

Schüler, Punkte: 915

 

Hallo, ich habe eine Frage, was bedeutet das Komma zwischen der 3 und der 2t?   ─   peacu 01.09.2021 um 17:33

3 und 2/10, standartnotation im Deutschen
  ─   fix 01.09.2021 um 17:53

Was meinen Sie mit "standartnotation im Deutschen" ?
  ─   peacu 01.09.2021 um 17:57

na gesprochen drei komma 2, oder 32/10 oder im englischen 3.2, ist das schwer zu verstehen?   ─   fix 01.09.2021 um 18:19

Kommentar schreiben