0

Hallo, ich würde gerne eine Berechnung interessieren:

Ein realer Bahnhofsimbiss verkauft einen kleinen Kaffee für 1,50 Euro und einen großen Kaffee für 1,80 Euro.

Nun bietet einerseits der Imbiss Stempelkarten an, wo man für jedes Heißgetränk einen Stempel gibt und mit 10 Stempeln gibts dann ein 11. Getränk (egal ob groß oder klein) gratis.

Gleichermassen verkauft besagter imbiss auf seiner Webseite Kaffeegutscheine im Set:

10 1,50 Gutscheine werden hier für 13,50, also zum Preis von 9 Stück, verkauft.

Nun würde mich mal interessieren wie man hier am Besten vorgeht um am Meisten für sein Geld zu bekommen.

Offensichtlich ist dass man sich online für 13,50 ein 10er Gutscheinset kauft, 10 kleine Kaffees trinkt

Dadurch 10 Stempel hat und sich damit als 11. Getränk einen großen kaffe holt.

 

Hat man am Ende 10 kleine und 1 großer Kaffe zum Preis von 9 kleinen Kaffees.

Oder in Zahlen ausgedrückt erhält man getränke im Wert von 10*1,50+1,80=16,80 und zahlt dafür nur 13,50 Euro.

(Wir wollen hier nun mal ausser Acht lassen inwiefern das Verhältnis von verlangtem Preis zu Milliliter so ist, ob jetzt der kleine oder große Kaffe millilitermässig billiger ist und Ähnliches ignorieren wir mal. Wir gehen mal nur vom Verkaufspreis aus)

 

Jetzt hätte ich mir gerne mal visualisiert wie viel billiger oder auch nicht das nun im Vergleich zum Regulärpreis ist.

 

Wäre das Problem gewesen, dass man bspw. 10 kleine kaffess zum Preis von  8 bekommt, dann hätte ich gerechnet:

(8*1,5/(10*1,5) )*1,5=1,2

Was mir eben sagen würde, dass ich für jeden Kleinkaffe statt der üblichen 1,50 nur 1,20 durchschnittlich hinlege.

 

Aber wie rechne ich das in meinem obigen, komplizierteren Beispiel?

Irgendwie shcmeißt mir hier die Tatsache dass der "geschenkte" große Kaffe mit 1,80 teurer ist als die kleinen KAffees, irgendwie den Plan.

 

oder könnte ich bspw. folgendes rechnen:

erst verhältnis billigpreis vs. normalpreis:

13,50/16,80

und das dann *1,50

sodass 13,50/16,80*1,5=1,21;

das also ein normalerweise 1,50 kostender kaffee nun noch durchshcnittlich 1,21 Euro kosten würde?

 

ist das so korrekt, rechnet man das so?

Oder wie kann ich mir das Ganze in die passende Form "mit allen Vergünstigungen ksotet mich ein normal 1,50 ksotender kleinkaffee nur noch .... Euro" umrechnen? :-/

 

 

Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 286

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Aus diesem Grund gibt es sogenannte Einheitspreise, die sich eben auf Angaben wie 100 ml oder 1 L beziehen. 

Aber dein Problem ist doch nur einfache Prozentrechnung. Reduzierter Preis durch regulärer Preis liefert dir den Anteil den du nur bezahlen musst. Wenn du das mit dem regulären Preis multiplizierst, hast du das, was du suchst. Also stimmt deine letzte Rechnung schon.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 23.16K

 

Kommentar schreiben