Beweise: Wie geht man bei so einer Aufgabe vor?

Erste Frage Aufrufe: 100     Aktiv: 31.10.2021 um 12:14

0

Bei der Aufgabe a weiß ich überhaupt nicht, wie man da anfangen soll, außer dass es wohl gut mit einem Widerspruchsbeweis geht. Irgendwie sehe ich da garkeinen roten Faden, also wie man vorgehen muss und so weiter. 
Also man würde ja dann hier bei dem Widersprchsbeweis schreiben: Es gibt natürliche zahlen n und m für die gilt: "Gleichung".
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Widerspruchsbeweis ist eine gute Idee, nimm an, dass \((m,n)\) eine Lösung ist. Dann hast du eine diophantische Gleichung, hast du eine Idee wie man sowas löst?   ─   fix 30.10.2021 um 16:51

@fix: Respekt vor Deiner Reaktion, finde ich super.
Ich finde schon vertretbar zu sagen, dass eine modulo-Betrachtung mit geeigneter Basis hilfreich sein könnte.
  ─   mikn 30.10.2021 um 19:08

ja hattest ja recht   ─   fix 30.10.2021 um 22:20

@fix habe keine Idee, wie man sowas lösen könnte. Man hat ja immer etwas das gegeben ist und etwas dass man zeigen soll. Also hier hätte man doch dann diese Gleichung gegeben, oder?
  ─   user32b529 31.10.2021 um 09:16

Ja, Du hast die Gleichung gegeben. Und nun wende darauf modulo-Rechnung an, mit geeigneter Basis.   ─   mikn 31.10.2021 um 12:14
Kommentar schreiben
0 Antworten