Preis-Genuss-Quotient berechnen

Erste Frage Aufrufe: 49     Aktiv: 09.05.2021 um 17:57

0

Berechnung Preis-Genuss-Quotient



Es handelt sich konkret um den Versuch bei einer Weinverkostung einen Preis-Genuss-Quotienten zu berechnen. In diese Bewertung fließen die 4 Kategorien (Anblick / Geruch / Geschmack / Gesamteindruck), welche zusammengefasst als WEINbewertung im gängigen 100-Punkte-Schema bei der Verkostung ermittelt werden, der Flaschenpreis und die Flaschengröße ein.


Kategorie(1) ANBLICK:                             0 bis max. 10 Punkte möglich
Kategorie(2) GERUCH:                             0 bis max. 30 Punkte möglich
Kategorie(3) GESCHMACK:                     0 bis max. 40 Punkte möglich
Kategorie(4) GESAMTEINDRUCK:         0 bis max. 20 Punkte möglich

Summe max. erreichbare Punkte Kategorie(1-4) = 100 Punkte



Beispiel des BESTEHENDEN Konstrukts:

Erreichte Punkte in

Kategorie(1) ANBLICK:                     10,0 von 10,0 Punkte
Kategorie(2) GERUCH:                     28,5 von 30,0 Punkte
Kategorie(3) GESCHMACK:             37,0 von 40,0 Punkte
Kategorie(4) GESAMTEINDRUCK:   19,0 von 20,0 Punkte
-------------------------------------------------------------------------------
= Gesamtpunkte dieses WEINS:       94,5 von 100,0 Punkte

Preis dieses WEINS:                         15,90 Euro
Flaschengröße diese WEINS:             0,375 Liter
Gewichtung der Gesamtpunkte:         1


Bisher gehen die Kategorien(1-4) entsprechend ihrer erreichten Bewertungspunkte in die WEINbewertung ein, was nachfolgend zu der Berechnung führt:


Preis-Genuss-Quotient =
(((Bewertung des WEINS * Gewichtung) +100) - ((Flaschenpreis * 0,75) / Flaschengröße))) / (Gewichtung + 1)

mit konkreten obigen Zahlen heisst dies:

Preis-Genuss-Quotient =
(((94,5 * 1) +100) - ((15,90 * 0,75) / 0,375)))
----------------------------------------------------------
                      (1+ 1)

PGQ = 81,35
        =====


NEUES Wunsch-Konstrukt:

Es ist nunmehr der Wunsch, die Kategorien(1+3) stärker in den Fokus des PGQ zu rücken, so dass eine höhere "interne" Gewichtung in die Gesamtbewertung des Weins einfließt. Explizit heißt dies:

Kategorie(1) ANBLICK:                           0 bis max. 10 Punkte möglich
Kategorie(2) GERUCH:                           0 bis max. 30 Punkte möglich
Kategorie(3) GESCHMACK:                   0 bis max. 40 Punkte möglich
Kategorie(4) GESAMTEINDRUCK:         0 bis max. 20 Punkte möglich

Summe max. erreichbare Punkte Kategorie(1-4) = 100 Punkte.


Kategorie(1) ANBLICK:                     Gewichtung 0,75
Kategorie(2) GERUCH:                     Gewichtung 1,00
Kategorie(3) GESCHMACK:               Gewichtung 2,00
Kategorie(4) GESAMTEINDRUCK:      Gewichtung 1,50

Das 100-Punkte-Bewertungsschema soll und darf von der "internen" Kategorien-Gewichtung NICHT betroffen sein und soll weiterhin gelten.



Wie ist die Berechnung unter Berücksichtigung der NEUEN Vorgaben (bitte in illustrierten Einzelschritten) für nachfolgende Werte?

Erreichte Punkte in

Kategorie(1) ANBLICK:                   10,0 von 10,0 Punkte
Kategorie(2) GERUCH:                    28,5 von 30,0 Punkte
Kategorie(3) GESCHMACK:              37,0 von 40,0 Punkte
Kategorie(4) GESAMTEINDRUCK:     19,0 von 20,0 Punkte
-------------------------------------------------------------------------------
= Gesamtpunkte dieses WEINS:      94,5 von 100,0 Punkte

Preis dieses WEINS:                       15,90 Euro
Flaschengröße diese WEINS:           0,375 Liter
Gewichtung der Gesamtpunkte:       1


Hört sich u.U. für die "Profis" einfach an, aber ich steh im Moment weiterhin total auf dem Schlauch und sage schon mal vorab

Danke

Diese Frage melden
gefragt

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 10

 

Kommentar schreiben

0 Antworten