Vollständige Induktion

Aufrufe: 256     Aktiv: 25.10.2023 um 22:53

0





Bei der Aufgabe komme ich gar nicht weiter ich habe jetzt so den Induktionsanfang gemacht

EDIT vom 25.10.2023 um 22:03:

kann ich für j 0 einsetzen und so beweisen ?
Und was genau mache ich bei der Induktionsannahme und Schluss? Bei dem Aufschrieb haben wir es mit n! und n+1 für die bernoullische Ungleichung gemacht aber hier kann ich es nicht anwenden

EDIT vom 25.10.2023 um 22:41:


schreibe ich bei der Behauptung wieder die gleiche Gleichung hin ?
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Der Ind.Anf. ist ja noch nicht fertig. Mach den erstmal fertig (Text nicht vergessen!).
Danach Ind. Vor. und Ind. Beh. sauber aufschreiben.
Dann beginnt der Ind. Schluss mit dem Hinschreiben der linken Seite der Ind. Beh.. Soweit solltest Du erstmal kommen. Lade das oben hoch, wenn Du soweit bist.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.23K

 

Erst kommt mal ein sauberer vollständiger Ind. Anf.. Hingeworfene Gleichungen ohne Erklärungen zählen dabei nicht.
Also Muster
> Ind. Anf.: Zu zeigen: ... = ....
> Dies ist erfüllt, weil ....
> Ind. Vor.: Gelte ....= .... für ein n
> Ind. Beh.: .... = ...
> Ind. Schluss: Linke Seite der Ind.Beh. hinschreiben = umformen (Summe auspalten)...

Folge diesem Muster wörtlich, lasse nichts weg.
  ─   mikn 25.10.2023 um 22:11

was nehme ich für n ? Eine natürliche Zahl? und rechne ich dann bei der behauptung ?   ─   userfbd344 25.10.2023 um 22:28

Erst den Ind. Anf., siehe Muster oben. Es geht um k=0.
Schreib das Muster ab. n bleibt n, alles muss für alle n gelten.
  ─   mikn 25.10.2023 um 22:34

Ind. Vor. ist richtig, aber der Ind. Anf. nicht. Es geht um k=0. Hast Du noch nie eine Induktion gemacht?! Es ist die Beh. für k=0 nachzuweisen. Hinschreiben, nachweisen, Text dazu!   ─   mikn 25.10.2023 um 22:53

Kommentar schreiben