Brauche schnell Hilfe !!!

Aufrufe: 101     Aktiv: 19.07.2021 um 22:51

0



kann mir jemand erklären wie man a macht mit nur 3 werten ich komme überhaupt nicht weiter. 
Wie kann ich die Werte berechnen, bzw. muss ich die überhaupt berechnen.

 

Diese Frage melden
gefragt
inaktiver Nutzer

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Ich höre das Wort Summenpolygon zum ersten Mal... Googeln liefert mir das:
https://de.wikipedia.org/wiki/Summenh%C3%A4ufigkeitspolygon

Falls das damit gemeint ist, dann geht das genau so wie in dem Beispiel dort (sollte ein Polygon nicht eigentlich ein geschlosses Gebilde sein, also Anfangspunkt=Endpunkt? Das dargestellte ist doch eigentlich ein Summenhäufigkeitspolygonzug... Wikipedia halt...).

Also konkret:
1) Die gegebenen absoluten Häufigkeiten in relative Häufigkeiten umwandeln
2) Ein Koordinatensystem zeichenen, waagerechte Achse (1.Achse) von 0 Gramm bis 24 Gramm; senkrechte Achse (2.Achse) von 0 bis 1 (für die rel. HK).
3) Die Punkte des Polygonzugs einzeichnen, also 1.Wert jeweils am Abschnittsende, der 2.Wert ist die bisherige kumulierte (also aufaddierte) Häufigkeit.
4) Die Punkte verbinden. Weil von einer gleichmäßigen Verteilung ausgegangen wird, darf man hier Strecken verwenden.

Für b) muss man dann an der 1.Achse die Werte nehmen und die zugehörige kumulierte HK an der 2.Achse ablesen. Eventuell muss man dann noch Differenzen bilden um auf die gesuchte Teil-Häufigkeit zu kommen.

Viel Erfolg!
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 925

 

Die gesamte Anzahl sind 100%, die Anzahl für ein Merkmal (=absolute Häufigkeit) geteilt durch die gesamte Anzahl entspricht der relativen Häufigkeit.   ─   joergwausw 19.07.2021 um 22:51

Kommentar schreiben