Abbildungsmatrix

Aufrufe: 375     Aktiv: 12.03.2023 um 15:51

0
Ich habe bei a)
(0, 4, 2) raus stimmt das?
ich hab das so gemacht dass die erste Komponente immer = 0 wird und die 2 immer verdoppelt wird und die dritte gleich bleibt
Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 107

 

wobei ich denke wenn man
2 2 2 mit dem abbildungsmatrix multipliziert dann kommt
0,4,6 raus
  ─   omran_m765 11.03.2023 um 23:59
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
(0,4,2) stimmt (hoffentlich kein Zufallstreffer - ob Du richtig gerechnet hast, sieht man erst am Rechenweg; Deine verbale Beschreibung klingt richtig, ersetzt aber nicht den Rechenweg).
Und Deine Matrix gibst Du hier nicht an, die ist vermutlich falsch.
Merkregel (auswendig bitte!): In der Matrix (bez. Standardbasis) stehen die Bildvektoren der Basisvektoren.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.14K

 

Ja ganz ehrlich ich setz mich dran und versuche mir alles mit die begriffe klar zu machen
für 0, 4, 2 hab ich nicht wirklich einen rechenweg gemacht
ich habe gesehen was die bilder bewirken
zum beispiel hab ich gesehen dass die erste konponente zur 0 wird und die zweite verdoppelt wird und die dritte erhalten bleibt
also hab ich es hier bei 2 2 2 angewendet
falls dafür einen bestimmten rechen weg gibt würde ich mich freuen über den bescheid zu wissen
  ─   omran_m765 12.03.2023 um 00:24

Du musst den Vektor (2,2,2) als Linearkombination der drei gegebenen Urbildvektoren schreiben.
Du hast nach Bauchgefühl die Matrix aufgestellt (ohne es zu merken), das geht bei so einfachen Vorgaben wie hier. Wenn es komplizierter wird (mit wenig oder gar keinen Nullen), dann geht das nicht.
  ─   mikn 12.03.2023 um 00:28

ich habe es versucht wie sie gesagt haben als linearkombination zu schreiben
ich hab alpha mal den ersten plus beta mal den zweiten und dann gamma mal den dritten gleich (2, 2, 2)
dann kommt für alpha 2 füh beta 1 und für gamma 2/3
diese hab ich dann mit folgendes multipliziert
f( 2 * ø(1, 0, 0) + 1 * ø(0, 2, 0) + 2/3 * ø(0, 0, 3))
so sollte der rechenweg sein?
  ─   omran_m765 12.03.2023 um 00:52

Ja, genau. Aber ohne das f(...). Das $\Phi$ ist ja hier die Funktion, und die ist ja im Ausdruck schon drin. Ein f gibt es ja auch gar nicht.
Hier kann man auch $\alpha,\beta,\gamma$ sofort ablesen. In komplizierteren Fällen ist dafür ein LGS zu lösen.
  ─   mikn 12.03.2023 um 12:55

Alles klar danke schön
ich weiß gar nicht was ich ohne euer gemacht hätte😭
  ─   omran_m765 12.03.2023 um 15:36

Das ist nett, aber es ist nicht so schwer Dir zu helfen, weil Du schon sehr viel selbst weißt und kannst und nur kleine Schubser brauchst.   ─   mikn 12.03.2023 um 15:51

Kommentar schreiben