Polynom Textaufgabe Part 2 von 7

Aufrufe: 66     Aktiv: 01.01.2022 um 18:12

0
Nur noch 5 Aufgaben die noch bis 2022 zu erledigen sind und ich bin fertig mit Polynomfunktion in meinem Buch


bei a: jeweils zwei striche 20m y-Achse und jeweils zwei striche 1 Sekunde x-Achse? 
bei b: 100m gleichsetzen umformen und dann schnittpunkt herausfinden?
bei c: Mittlere Geschwindigkeit kann ich doch nur mit Integralrechnung bestimmen bei dieser Aufgabe? Ansonsten gesamte Strecke geteilt durch die benötigte Zeit?

So sind alle Punkte richtig wie ich vorzugehen habe? Ich würde dann gleich eine Lösung hochladen wenn ich Zuhause bin.

EDIT vom 31.12.2021 um 17:11:

klappt nicht das mit dem vorsatz b

Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 426

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
sind soweit alles vernünftige Ansätze, bei c nicht Integrieren sondern \(v=\frac{s}{t}\) anwenden.
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 1.44K

 

Genau danke!   ─   c_e_k_a_7 31.12.2021 um 17:02

ups zu früh lösung makiert lösung b klappt nicht   ─   c_e_k_a_7 31.12.2021 um 17:12

hab edit hochgeladen übrigens   ─   c_e_k_a_7 31.12.2021 um 17:42

du kannst einen Taschenrechner verwenden, sonst wäre die Aufgabe ziemlich schwierig zu lösen   ─   fix 31.12.2021 um 18:09

Teil b) Multipliziere vernünftig mit 30. Das ist auf der rechten Seite falsch.
Teil c) Vergleiche meinen Kommentar, den ich vorhin zu Teil 1 geschrieben habe:
Hier wird Streckenzuwachs durch Zeitspanne dividiert, um die mittlere Geschwindigkeit zu berechnen.
  ─   joergwausw 31.12.2021 um 18:20

Oh, noch zu b) "auf eine Zehntelsekunde genau" weist darauf hin, dass hier nicht exakt gelöst werden soll, sondern z.B. durch Ausprobieren.   ─   joergwausw 31.12.2021 um 18:22

es heißt in der Aufgabenstellung "mit dem WTR". Meiner Ansicht nach steht das für wissenschaftlicher Taschenrechner. Probieren auf die Zehntelsekunde genau wäre auch ziemlich aufwendig...   ─   fix 31.12.2021 um 18:25

Teil C ist gar nicht schwer das sind 16,66 m/s?   ─   c_e_k_a_7 31.12.2021 um 18:36

WTR ist nicht zwingend GTR - dass der WTR eine kubische Gleichung lösen kann, ist nicht unbedingt gegeben. Kommt auf das Modell an....
Ausprobieren dauert mit einer gescheiten Intervallschachtelung so lange nun auch nicht, weil man ja nur Zehntel-Sekunden ausprobieren muss - in dem Bereich, den man ablesen kann.
  ─   joergwausw 31.12.2021 um 18:43

1
Vernünftige Ansätze? Das schon die Einteilung Quatsch ist, führt direkt dazu, dass der Rest falsch ist.   ─   cauchy 01.01.2022 um 14:18

mit dem WTR bedeutet normalerweise: benutze die Wertetabellefunktion, man weiß ja, wo man suchen soll   ─   honda 01.01.2022 um 14:28

Mein WTR hatte keine Wertetabelle-Funktion, als ich ihn noch benutzt habe. Guck Dir doch das vergleichbare Windows-Tool mal an. Der muss keine Funktionsterme speichern können.   ─   joergwausw 01.01.2022 um 18:12

Kommentar schreiben