Wieso gilt EPuls =E(4000V) - E(1200V)

Aufrufe: 72     Aktiv: 15.04.2023 um 15:43

0
Guten Tag! Ich lerne grade für das Physik Abitur und bin auf eine ABIII Frage gestoßen, dessen Lösung ich mir nicht erklären konnte: 

Die Fragestellung: 
    1. "Untersuchen Sie für den im Material 2 dargestellten Stromstoß der Dauer = 6 ms, ob die von dem Kondensator an das Herz abgegebene elektrische Energie noch zulässig ist."

      Die Maximale Energie des Elektroschocks ist mit 360J angegeben. 




      Durch einen Blick in die Formelsammlung konnte ich eine Gleichung finden, welche mir den Wert für die Entladung des Kondensators ermittelt, wodurch ich auf die in der Lösung gezeigten 36J kam. Ich dachte, dass das die gesamte Energie ist, die beim Stromstoß abgegeben wird, da es sich ja um die Entladung handelt. Anscheinend muss ich jedoch die gesamt gespeicherte Energie (400J) minus den 36J fürs Entladen rechnen, um die Energie des elektrischen Impulses zu erhalten. Könnte mir jemand diesen Sachverhalt erläutern? Wieso nehme ich die Differenz aus der geamten gespeicherten Energie und der Energie des Entladens, und nicht einfach nur die Entladungsenergie?

      Verzeiht den Roman, ich bin mir wirklich unsicher. Auch meine Recherche konnte keine verständlichen Ergenisse liefern. 
      Ich würde mich über eine Antwort freuen, vielen Dank.

Diese Frage melden (1)
gefragt

Punkte: 10

 

Hier ist mathefragen.de
Für Deine Frage ist physik-fragen.de das richtige Forum, siehe den Link links.
  ─   mikn 15.04.2023 um 14:53

Siehste, klappt doch. Bitte dann hier löschen.   ─   mikn 15.04.2023 um 15:43
Kommentar schreiben
0 Antworten